WFV-Pokal: Runde eins ist Endstation für SVS und FCB

Lesedauer: 2 Min

Der Regionenligist FC Bellamont und der Landesligist SV Sulmetingen sind in der ersten Runde des Frauenfußball-Verbandspokals a
Der Regionenligist FC Bellamont und der Landesligist SV Sulmetingen sind in der ersten Runde des Frauenfußball-Verbandspokals ausgeschieden. (Foto: ssuaphoto)
Sportredakteur

Weitere Ergebnisse der ersten Runde (Gruppe 4): SV Uttenweiler – FV Bad Saulgau 2:0, TSV Tettnang II – SpVgg Lindau 1:2 nach Verlängerung, VfL Munderkingen – SV Jungingen 0:2: FV Bellenberg – SV Alberweiler (Mittwoch, 19 Uhr).

Der Regionenligist FC Bellamont und der Landesligist SV Sulmetingen sind in der ersten Runde des Frauenfußball-Verbandspokals ausgeschieden. Beide Clubs kassierten klare Niederlagen.

SC Unterzeil-Reichenhofen – SV Sulmetingen 5:2 (1:2). Im Duell der beiden Landesligisten erwischte der SVS zunächst den besseren Start und ging durch Julia Hartmann in Führung (13.). Michaela Lauber glich kurz darauf für den Gastgeber aus. Hartmann sorgte für die Sulmetinger 2:1-Führung zur Pause (38.). Nach dem Seitenwechsel trafen dann nur noch die Gastgeberinnen. Tamara Morent (46., 69.), Kristina Lauber (55.) und Michaela Lauber (75.) sorgten mit ihren Toren für den 5:2-Endstand.

FC Bellamont – SV Eglofs 4:7 (1:3). Angelina Netzer (1., 6., 12., 48., 75., 85.) schnürte einen Sechserpack für die Gäste und war damit maßgeblich daran beteiligt, dass der Landesligist eine Runde weiterkam. Tamara Rasch steuerte das zwischenzeitliche 1:4 für Eglofs bei (46.). Für Bellamont trafen Mara Eschbach (15., 86.), Nadine Badstuber (65.) und Vanessa Gapp (89.).

Weitere Ergebnisse der ersten Runde (Gruppe 4): SV Uttenweiler – FV Bad Saulgau 2:0, TSV Tettnang II – SpVgg Lindau 1:2 nach Verlängerung, VfL Munderkingen – SV Jungingen 0:2: FV Bellenberg – SV Alberweiler (Mittwoch, 19 Uhr).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen