Wenig Hoffnung auf schnelle Erholung in Metall- und Elektroindustrie

Lesedauer: 7 Min
Ein Großteil der Firmen aus der Metallindustrie im Kreis Biberach befinden sich momentan in Kurzarbeit. Der Arbeitgeberverband S
Ein Großteil der Firmen aus der Metallindustrie im Kreis Biberach befinden sich momentan in Kurzarbeit. Der Arbeitgeberverband Südwestmetall rechnet nur mit einer langsamen Erholung der Konjunktur. (Foto: Symbol: Inga Kjer/dpa)
Redaktionsleiter

Der Bezirksgruppe Ulm des Arbeitgeberverbands Südwestmetall gehören 135 Firmen mit rund 58 700 Mitarbeitern an. Im Kreis Biberach befinden sich davon 47 Firmen mit insgesamt 25 000 Mitarbeitern. Davon haben sich 60 Prozent an der Frühjahrsumfrage beteiligt. Diese beschäftigen etwa 20 000 Mitarbeiter.

Die Coronakrise hat die Metall- und Elektroindustrie im Kreis Biberach hart getroffen. Das sagt der Geschäftsführer des Verbands Südwestmetall über Kurzarbeit, Arbeits- und Ausbildungsplätze.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt steht exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Der Bezirksgruppe Ulm des Arbeitgeberverbands Südwestmetall gehören 135 Firmen mit rund 58 700 Mitarbeitern an. Im Kreis Biberach befinden sich davon 47 Firmen mit insgesamt 25 000 Mitarbeitern. Davon haben sich 60 Prozent an der Frühjahrsumfrage beteiligt. Diese beschäftigen etwa 20 000 Mitarbeiter.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Mehr Themen

Leser lesen gerade