Weinexperte spricht über Cortese, Nebbiolo und Co.

Lesedauer: 3 Min
 Die Weindegustation mit Luigi Bersano aus Asti war komplett ausgebucht.
Die Weindegustation mit Luigi Bersano aus Asti war komplett ausgebucht. (Foto: Holger Kniep)
Schwäbische Zeitung

Biberachs italienische Partnerstadt Asti und das Piemont sind berühmt für ihre gute Küche und vor allem für gute Weine. Und da es freundschaftliche Bande zu Weinfachleuten in Asti gibt, hat der Asti-Ausschuss im Verein Städte Partner Biberach im Rahmen der Italienischen Wochen zu einer Weindegustation mit Luigi Bersano eingeladen.

Bersano ist ein Urgestein der Städtepartnerschaft zwischen Asti und Biberach, war einer der Initiatoren des 24-Stunden-Laufsund lange Zeit Mitorganisator der gemeinsamen Skitouren der DAV-Skiabteilung und des CAI Asti. Viele Biberacher wissen auch seine Weinkenntnisse zu schätzen, sodass die Weindegustation schnell ausgebucht war.

Zur Einstimmung gab es einen kurzen historischen Rückblick über die Weinkultur, die vom Irak über den Kaukasus von den Römern in den mitteleuropäischen Raum gebracht wurde. Und während es in Deutschland viele gute Weißweine gibt, sind in Italien Rotweine vorherrschend. Dennoch eröffnete Bersano den Abend mit einem Gavi. Der fruchtige Weißwein wird aus der weißen Weintraube Cortese hergestellt. Aus der Nebbiolo-Traube, der Königin der Weintrauben, wird ein kräftiger, tanninhaltiger Rotwein gekeltert. Aus ihr werden auch die weltberühmten Barbaresco und Barolo hergestellt. Alle Versuche, die Traube in anderen Ländern anzubauen, sind bislang gescheitert. Die im Piemont meistverbreitete Traube ist der Barbera, der einen tiefroten Wein ergibt, der sowohl als einfacher Tafelwein als auch nach einem Ausbau im Holzfass hervorragend mundet. Zum Abschluss servierte Bersano einen Sekt in der traditionellen Flaschengärung aus Chardonnay-Trauben.

Geduldig beantwortete Bersano die zahlreichen Fragen der Zuhörr, bis er nach anderthalbstündigem Erzählen von Christine Biefel mit einigen Flaschen typisch schwäbischem Bier verabschiedet wurde.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen