Warthausen wirft Burgrieden raus

Lesedauer: 2 Min

 Drei der vier Halbfinalteilnehmer stehen fest.
Drei der vier Halbfinalteilnehmer stehen fest. (Foto: colourbox.com)
Schwäbische Zeitung

In der zweiten Runde des Frauenfußball-Bezirkspokals Riß hat Bezirksligist Warthausen Regionenligist Burgrieden mit 2:1 besiegt. Der SV Mietingen setzte sich klar gegen die SGM Schemmerhofen/Baltringen durch, Wacker Biberach schlug Laupertshausen 4:2. Der letzte Halbfinalteilnehmer wird am 9. Oktober zwischen dem FC Bellamont und dem SV Alberweiler II ermittelt.

SGM Schemmerhofen/Baltringen – SV Mietingen 0:4 (0:3). Die Gäste wurden ihrer Favoritenrolle von der ersten Minute an gerecht und gingen früh in Führung. Die Heimelf konnte an diesem Tag wenig entgegensetzen und kam kaum zu Entlastungsangriffen. Der SVM baute die Führung kontinuierlich aus und hätte durchaus auch noch mehr Tore erzielen können. Tore: 0:1, 0:4 (8., 47.) Laura Schuhmacher, 0:2 (22.) Jessica Ganz, 0:3 (35.) Lisa Müller.

TSV Warthausen – SV Burgrieden 2:1 (1:1). Von Anfang an zeigte der TSV, dass der Klassenunterschied keine Rolle spielen würde und begegnete dem Gegner auf Augenhöhe. Die Heimmannschaft erspielte sich gute Chancen und ging in der 15. Minute verdient durch Johanna Bretzel in Führung. Danach wachte der SV Burgrieden auf und kam besser ins Spiel. Kurze Zeit später glichen die Gäste zum 1:1 aus. Nach der Pause dauerte es nicht lang und der TSV ging durch Sandra Winkler in Führung. Beide Mannschaften konnten sich in dem fairen, aber hart umkämpften Spiel noch gute Chancen erarbeiten, die jedoch im Abschluss erfolglos blieben oder an den Torhüterinnen scheiterten.

FC Wacker Biberach – SV Laupertshausen 4:2 (1:2). Tore: 1:0, 2:2, 4:2 Nina-Jacqueline Dangel (1., 67., 81.) 1:1, 1:2 Melanie Beck (6., 15.), 3:2 Lara Oßwald (73.).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen