Warthausen übernimmt Tabellenführung

Lesedauer: 3 Min
 Der TSV Warthausen (rechts Nicole Müller) landete den fünften Sieg im fünften Spiel.
Der TSV Warthausen (rechts Nicole Müller) landete den fünften Sieg im fünften Spiel. (Foto: Archiv: Volker Strohmaier)
Schwäbische Zeitung
gesi

Der TSV Warthausen hat in der Frauenfußball-Regionenliga VI den fünften Sieg im fünften Spiel gefeiert und damit die Tabellenführung übernommen. Der SV Mietingen gewann das Derby gegen den SV Alberweiler II. Der TSV Hochdorf siegte beim SV Achberg.

SV Achberg – TSV Hochdorf 4:5 (4:1). Der TSV ging durch Verena Schweizer in Führung (3.). Danach riss bei Hochdorf der Faden. Achberg dagegen zeigte sich willensstark und zog durch Treffer von Nathalie Hirscher (10., 38.), Katharina Vogler (29./Elfmeter) und Sabrina Koca (42.) auf 4:1 davon. Es folgte die Wende und die Gäste drehten das Spiel noch. Mit einem Hattrick von Elena Bayer (48., 50., 79.) und dem Tor von Selina Müller (81.) fuhr Hochdorf die drei Punkte letztlich ein.

SV Mietingen – SV Alberweiler II 2:1 (1:0). Im Topspiel des Spieltags begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe, beide Mannschaften hatten in den ersten 30 Minuten gute Torchancen. Doch das Derby blieb zunächst torlos, da sich beide Torhüterinnen auszeichnen konnten. Einen Steilpass von Jessica Ganz verwandelte Petula Arnold (35.) dann zur 1:0-Halbzeitführung für den SVM. Auch im zweiten Durchgang blieb das Spiel offen. Lena Winter (68.) verwandelte einen Freistoß direkt zum 2:0. In der Folge setzten die Gäste alles auf eine Karte und kamen auch durch Patricia Stvoric (83.) zum 2:1-Anschlusstreffer. Dabei blieb es letztlich.

TSV Warthausen – SV Deuchelried 3:1 (3:0). Beide Mannschaften starteten gut in die Partie, durch das 1:0 von Sarah Dünkel (11.) gewann Warthausen dann die Oberhand. Die Heimmannschaft machte weiter Druck, Sarah Dünkel (20.) schob auf Querpass von Bianca Winkler zum 2:0 ein. In der 37. Minute erhöhte Bianca Winkler auf 3:0. In Hälfte zwei starteten beide Team wieder mit hohem Tempo. Die Heimelf konnte ihre Torchancen aber nicht mehr nutzen. Die Gäste fanden immer besser ins Spiel. Zu mehr als dem 3:1 durch Sara Netzer (86.) reichte es aber nicht.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen