Warthausen gelingt Derbysieg

Lesedauer: 3 Min
 Der FC Bellamont hat in der Frauenfußball-Regionenliga VI das Derby gegen den SV Mietingen gewonnen.
Der FC Bellamont hat in der Frauenfußball-Regionenliga VI das Derby gegen den SV Mietingen gewonnen. (Foto: Kern)
Schwäbische Zeitung
gesi

Der FC Bellamont hat in der Frauenfußball-Regionenliga VI das Derby gegen den SV Mietingen gewonnen. Ein Derbysieg gelang auch dem TSV Warthausen gegen den SV Burgrieden. Der SV Alberweiler II spielte unentschieden.

SV Burgrieden – TSV Warthausen 1:2 (0:0). In der ersten Halbzeit hatten die Burgriederinnen mehr Spielanteile und mehr Chancen, ließen diese aber ungenutzt. In Hälfte zwei agierte der SVB zunehmend fehlerhafter und unkonzentrierter, während Warthausen besser in die Partie kam. Der Lohn war das 1:0 für den TSV durch Marina Blersch (81.). Nur fünf Minuten später erhöhte Elisabeth Müller auf 2:0 nach einem Eckball. Das war der Weckruf für Burgrieden. Der SVB erspielte sich einige Chancen. Mehr als Madeleine Sassmanns Treffer zum 1:2 sprang aber nicht heraus (89.) und so gewann Warthausen verdient.

SV Mietingen – FC Bellamont 1:3 (1:2). Das Spiel gegen den Tabellenführer konnte der SVM zu Beginn ausgeglichen gestalten. Eine strittige Situation – Mietingen hatte den Ball zuvor im Toraus gesehen – führte zum 0:1 durch Lena Zwerger (12.). Nachdem Mietingen einige Chancen ungenutzt ließ, erhöhte Bellamont durch Sina Wirthensohn (24.) auf 0:2. Petula Arnold (38.) verkürzte zum 1:2-Halbzeitstand. Im zweiten Durchgang hatte Mietingen einige sehr gute Torchancen, die jedoch überhastet vergeben wurden. Bellamont tauchte nur noch sporadisch vor dem SVM-Gehäuse auf, erzielte allerdings kurz vor Spielende noch durch Kerstin Schweder (86.) einen Treffer zum 1:3-Endstand.

SV Maierhöfen-Grünenbach – SV Alberweiler II 2:2 (1:1). Die Gastgeber pressten von Beginn an hoch und der SVA II tat sich schwer, sich zu befreien. Dann verlängerte Nina Seitz nach einem langen Ball gut und Florine Hartnegg schob zum 0:1 ein (8.). Danach gestaltete sich die Partie ausgeglichen. In der 34. Minute erzielte Simona Glasl durch einen direkten Freistoß das 1:1. In der zweiten Hälfte markierte Nina Seitz das 2:1 (70.). Gleich im Anschluss fiel nach einer unglücklichen Abwehraktion das 2:2 durch Fabienne Eugler (71.). Letztlich war es ein gerechtes Unentschieden zum Hinrundenabschluss.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen