Viele neue Gesichter bei Olympia

Lesedauer: 8 Min
Ist vom SV Ochsenhausen in der Sommerpause zum FV Biberach gewechselt: Matteo Buck.
Ist vom SV Ochsenhausen in der Sommerpause zum FV Biberach gewechselt: Matteo Buck. (Foto: Archiv: Volker Strohmaier)
Sportredakteur

Vorbereitungstermine im Überblick

FV Olympia Laupheim

Trainingsauftakt: Montag, 2. Juli

Geplante Testspiele: Sonntag, 8. Juli (Anstoß: 17 Uhr) SGM Aufheim/Holzschwang (A), Samstag, 14. Juli (17 Uhr) TSV Langenau (A), Sonntag, 22. Juli (ganztags) Turnier in Ehingen, Samstag, 28. Juli (Uhrzeit offen) FV Bad Schussenried (A), Sonntag, 29. Juli (Uhrzeit offen) TSV Blaustein (A).

SV Ochsenhausen

Trainingsauftakt: Montag, 9. Juli

Geplante Testspiele: Samstag, 14.Juli (15 Uhr) SV Eberhardzell (H), Samstag, 21. Juli (15 Uhr) SV Schemmerhofen (H), Samstag, 28.Juli (13 Uhr) SV Geislingen (A).

FV Biberach

Trainingsauftakt: Dienstag, 10. Juli

Samstag, 14. Juli (16 Uhr) SV Sigmaringen (H), Samstag, 21. Juli (17 Uhr) FC Isny (A), Samstag, 28.Juli (17 Uhr) VfR Stockach (A), Sonntag, 29. Juli (15 Uhr) SSV Ehingen-Süd (in Stafflangen), Dienstag, 31. Juli (19 Uhr) SV Schemmerhofen (A).

Die Abmeldefrist im Amateurfußball ist verstrichen. Ab jetzt können nur noch Spieler den Verein wechseln, wenn sie sich zuvor bei ihrem bisherigen Club bis zum 2. Juli abgemeldet hatten. Die meisten Spieler verpflichtete der Verbandsliga-Aufsteiger FV Olympia Laupheim. Aber auch die beiden Landesligisten, der SV Ochsenhausen und Aufsteiger FV Biberach, haben personell aufgerüstet.

FV Olympia Laupheim: 17 Zugänge gab es bei der Olympia in der Sommerpause. Alexander Aumann (kam vom SV Ochsenhausen), Narciso Filho (TSG Ehingen), Patrick Hanisch, Ahmet Gündüz (beide SSV Ulm 1846 II), Martin Aggeler (TSV Erbach), Halit Baykara, Isaak Athanasiadis, Konstantin Athanasiadis (alle SV Reinstetten), Julian Fischbach (SV Äpfingen), Nikolaos Liolios (TSV Wain), Georg Depperschmidt (SC Schönebürg), Dominik Gavric, Marcel Hallas, Philipp Strobel, Michael Schmid (alle eigene Jugend) tragen künftig das Trikot der Blau-Weißen. Zuletzt verpflichteten die Laupheimer auch noch Robin Dürr (SG Ersingen) und Dario Nikolic (FV Illertissen II). Liolios und Depperschmidt werden als Spielertrainerduo für Laupheims „Zweite“ zuständig sein. Filho und Hanisch sind, laut Stefan Rampf, wie Patrick Seidel Sportlicher Leiter bei der Olympia, für die von Hubertus Fundel und Co-Trainer Udo Schrötter betreute erste Mannschaft eingeplant. „Beide sollen die Lücke ausfüllen, die Simon Hammerschmied auf der rechten Außenbahn hinterlassen hat“, erläutert Rampf.

Bei allen anderen Zugängen ist derweil noch offen, ob sie in der „Ersten“ oder „Zweiten“ spielen werden. Wie im Vorjahr, werden beide Teams die Sommervorbereitung gemeinsam absolvieren. „Jeder hat so die Chance zu zeigen, was er drauf hat. Das ist auch leistungsfördernd und hat sich letzte Saison bewährt“, sagt Rampf. „Es gibt keinen Tag x, an dem es heißt, das ist der Kader für oben und für unten. Der Weg zwischen ,Erster‘ und ,Zweiter‘ ist durchlässig. Die Trainer Liolios/Depperschmidt und Fundel/Schrötter sind immer im Austausch.“

Als Abgänge bei der „Ersten“ verzeichnete die Olympia neben Simon Hammerschmied (aus beruflichen Gründen nach Stuttgart), Leon Pachonick (wechselt zur SGM Altheim/Schemmerberg) und Marco Hagel (SV Sulmetingen). „Damit sind unsere Transferaktivitäten größtenteils abgeschlossen“, so Rampf. „Wir halten aber weiter die Augen offen. Im Juli tun sich ja oft noch Spieler auf, die eine Verstärkung sein könnten und vertragsfrei sind.“ So war die Olympia im Vorjahr auch zur Verpflichtung von Stürmer Ivan Vargas Müller gekommen, der kürzlich bei den Laupheimern auch für die kommende Saison unterschrieben hat. „Ich glaube schon, dass der Kader für beide Mannschaften stärker geworden ist, vor allem in der Breite“, sagt Rampf und formuliert das Ziel für die „Erste“ in der Verbandsliga klar: „Der Klassenerhalt soll so früh wie möglich sichergestellt werden.“

SV Ochsenhausen: Vier Spieler haben den SVO im Sommer verlassen: Alexander Aumann (ging zu Olympia Laupheim), David Hartmann (SV Altenstadt), Matteo Buck (FV Biberach) und Yunus Dipsizgöl (unbekannt). Aumann und Hartmann sind laut SVO-Spielertrainer Oliver Wild herbe Verlust. „Auch Matteo Buck wird uns fehlen.“ Ochsenhausens Zugänge kommen derweil alle aus Ligen unterhalb der Landesliga: Jan Besenfelder (SV Ringschnait), Fabian Egger (SV Schemmerhofen), Christoph Bek, Frank Martin (beide TSV Rot/Rot), Christian Villinger (SGM Aitrach/Tannheim), Alexander Ziesel (SV Haslach) und Andreas Kaiser (SV Ochsenhausen II). Bis auf Bek und Kaiser sind alle ohne Landesliga-Erfahrung. „Alle sind aber sehr willige und hungrige Spieler. Dass sie aus unteren Ligen kommen, ist eher ein Vorteil, weil alle in der Landesliga Fuß fassen wollen“, so Wild. „Damit haben wir in den vergangenen Spielzeiten sehr gute Erfahrungen gemacht. Das Talent für die Landesliga bringen sie alle mit.“ In der Breite sei die Mannschaft stärker geworden. „Das war auch das Ziel nach der vergangenen Saison, als wir personell oft auf dem Zahnfleisch dahergekommen sind“, so der SVO-Spielertrainer. Schön findet der 33-Jährige es auch, mal mit zwei Torhütern – Besenfelder und Egger – in die Saison zu gehen. Das Rennen um die Rolle als Stammkeeper sei völlig offen. „Beide sollen um die Nummer eins kämpfen“, so Wild, der die Personalplanungen als abgeschlossen ansieht. „Wir suchen jedenfalls nicht mehr aktiv nach Spielern.“

FV Biberach: Mit sieben neuen Spielern im Kader startet der Aufsteiger FV Biberach unter Trainer Dietmar Hatzing am Dienstag, 10. Juli, in die Vorbereitung. Diese heißen Matteo Buck (kam vom SV Ochsenhausen), Jonathan Hummler (SV Bad Buchau), Nico Steidle (SV Baltringen), Patrick Gaupp (SGM Altheim/Schemmerberg), Jan Diamant (A-Jugend Olympia Laupheim), Ali Aydin und Denis Hoxha (beide eigene Jugend). „Wir haben jeden Spieler verpflichten können, den wir auch haben wollten“, sagt Interims-Spielleiter Stefan Mayer zufrieden und bezeichnet Buck, Hummler und Steidle als die Topverpflichtungen. „Sie bringen viel Erfahrung mit. Alle haben schon in der Landesliga gespielt. Alle drei werden das Team sicher weiterbringen.“ Demgegenüber stehen die Abgänge: Christian Soare, Hakan Güngör (beide SV Offenhausen), Ercan Tekin und Ilyas Aksit (beide SV Baltringen). Besonders Aksit sei ein herber Verlust, so Mayer. „Er wollte mit seinen Freunden in Baltringen zusammenspielen. Das gilt es zu akzeptieren. Für eine Rückkehr steht ihm die Tür jederzeit offen.“

Mit den sieben Neuen seien die Personalplanungen abgeschlossen. Stefan Mayer sieht den Kader insgesamt gut aufgestellt. „Wir freuen uns darauf, wieder in der Landesliga zu spielen“, so der FVB-Spielleiter. „Das vorderste Ziel ist es, nichts mit dem Abstieg zu tun zu bekommen. Da sind wir optimistisch.“ Mayer schätzt das Potenzial der Mannschaft so ein, dass diese auch einen Platz zwischen Rang fünf und acht erreichen kann.

Vorbereitungstermine im Überblick

FV Olympia Laupheim

Trainingsauftakt: Montag, 2. Juli

Geplante Testspiele: Sonntag, 8. Juli (Anstoß: 17 Uhr) SGM Aufheim/Holzschwang (A), Samstag, 14. Juli (17 Uhr) TSV Langenau (A), Sonntag, 22. Juli (ganztags) Turnier in Ehingen, Samstag, 28. Juli (Uhrzeit offen) FV Bad Schussenried (A), Sonntag, 29. Juli (Uhrzeit offen) TSV Blaustein (A).

SV Ochsenhausen

Trainingsauftakt: Montag, 9. Juli

Geplante Testspiele: Samstag, 14.Juli (15 Uhr) SV Eberhardzell (H), Samstag, 21. Juli (15 Uhr) SV Schemmerhofen (H), Samstag, 28.Juli (13 Uhr) SV Geislingen (A).

FV Biberach

Trainingsauftakt: Dienstag, 10. Juli

Samstag, 14. Juli (16 Uhr) SV Sigmaringen (H), Samstag, 21. Juli (17 Uhr) FC Isny (A), Samstag, 28.Juli (17 Uhr) VfR Stockach (A), Sonntag, 29. Juli (15 Uhr) SSV Ehingen-Süd (in Stafflangen), Dienstag, 31. Juli (19 Uhr) SV Schemmerhofen (A).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen