Viel Lob für „Städte – Partner – Biberach“

Lesedauer: 2 Min
Redaktionsleiter

Der Verein „Städte – Partner – Biberach“ (früher Partnerschaftsverein hat im Hauptausschuss des Gemeinderats seinen Jahresbericht 2017 vorgestellt und dafür viel Lob von den Vertretern aller Gemeinderatsfraktionen erhalten.

Der Verein mit seinen rund 700 Mitgliedern kümmert sich seit mehr als 40 Jahren um die Pflege der Biberacher Städtepartnerschaften. Der neue Vorsitzende Hans-Bernd Sick, der auf den jahrzehntelangen Vorsitzenden Wolfgang Grimm gefolgt war, berichtete von rund 100 Veranstaltungen und rund 900 partnerschaftlichen Begegnungen im Jahr 2017. Ein Höhepunkt für den Verein sei der Biberacher Bürgertag am 8. Oktober 2017 gewesen, an dem gleich sieben Vereinsmitglieder von OB Norbert Zeidler für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet worden waren, sagte Sick.

Neben dem Vereinsnamen sei 2017 erstmals seit Langem auch der Vereinsbeitrag erhöht worden. Dies unter anderem deshalb, weil inzwischen eine 450-Euro-Kraft den Vorstand bei Verwaltungsaufgaben entlastet. Ein besonderer Schwerpunkt sei für den Verein künftig die Arbeit mit jungen Menschen. „Hier sind die Städtepartnerschaften eine echte Friedensarbeit, gerade wenn man die politische Großwetterlage betrachtet“, so Sick.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen