Verfolgerduell steht im Fokus

Lesedauer: 5 Min
 Im Verfolgerduell empfängt der SV Mittelbuch in der Fußball-Kreisliga A I den BSC Berkheim.
Im Verfolgerduell empfängt der SV Mittelbuch in der Fußball-Kreisliga A I den BSC Berkheim. (Foto: colourbox.com)
August Braun

Im Verfolgerduell empfängt der SV Mittelbuch in der Fußball-Kreisliga A I den BSC Berkheim. Der SV Erolzheim trifft auf den FC Mittelbiberach. Im Illertalderby spielen der SV Kirchdorf und der SV Dettingen II gegeneinander. Schlusslicht SV Ochsenhausen II gastiert beim SV Winterstettenstadt. Anstoß ist bei allen Spielen am Sonntag, 19. Mai, um 15 Uhr.

Erneut sorgte der SV Erolzheim am vergangenen Spieltag wieder für eine Überraschung und gewann gegen den SV Mittelbuch mit 4:3. Eine Woche zuvor war Berkheim im Derby mit 2:1 besiegt worden. Der Dritte im Bunde wäre jetzt der FC Mittelbiberach, bei dem der SVE am Sonntag zu Gast ist. Mittelbiberach schenkte dem SV Haslach bereits in der ersten Hälfte vier Tore ein und scheint gut drauf zu sein. Der FCM ist auf jeden Fall gewarnt.

Der SV Mittelbuch schafft es derzeit nicht mehr, sich an der Tabellenspitze festzusetzen. Die Niederlage in Erolzheim bedeutete auch den Verlust der Tabellenführung. Der Drittplatzierte BSC Berkheim tritt nun in Mittelbuch an. Berkheim hatte am vergangenen Sonntag spielfrei und braucht ebenso drei Punkte aus dieser Paarung. Beide Mannschaften werden Erolzheim die Daumen drücken. Der Kampf um den Meistertitel könnte für den Verlierer dieser Partie erledigt sein.

Nach dem 2:0-Sieg gegen Muttensweiler hoffte das Schlusslicht SV Ochsenhausen II auf die Wende zum Guten. Aber im Auswärtsspiel beim ebenfalls abstiegsbedrohten SV Dettingen II wurde mit der 1:5-Niederlage die Hoffnung auf Besserung schnell wieder begraben. Zum SV Winterstettenstadt geht die Reise des SVO II. Der Gastgeber kann befreit aufspielen und will sicher noch die Punkte dieses Heimspiels mitnehmen.

SVK muss im Illertalderby ran

Auch der SV Kirchdorf wurde von Muttensweiler mit drei Punkten bedacht. Auf diesen Heimsieg will der SVK im Derby gegen den SV Dettingen II aufbauen. Aber auch die Gäste haben etwas für ihr Selbstvertrauen (5:1 gegen Ochsenhausen II) getan und werden sich nicht verstecken. Wenn der SVD II auch dieses Spiel gewinnen sollte, wäre er in puncto Klassenerhalt einen ganz großen Schritt weiter. Dasselbe gilt natürlich auch für Kirchdorf, das einen Punkt weniger auf dem Konto hat als die Gäste.

Die LJG Unterschwarzach bekommt Besuch vom SV Muttensweiler. Unterschwarzach ließ die Punkte bei Stafflangen liegen. Der Gast aus Muttensweiler beschenkt derzeit die Kellerkinder und die LJG will im Heimspiel auch noch ein Stück vom Kuchen. Sollte Unterschwarzach im Heimspiel ein Sieg gelingen, wäre das Abstiegsgespenst vertrieben. Wieder dick im Abstiegsgeschäft angekommen ist der SV Haslach, der beim FC Bellamont antreten muss. Besonders die Höhe der Niederlagen der letzten beiden Spiele gibt für Haslach nicht Anlass zu großem Optimismus. Bellamont will den siebten Tabellenplatz verteidigen.

Um die sportliche Ehre geht es noch in der Partie SV Erlenmoos gegen den SV Stafflangen. Punktemäßig sind die Stafflanger mit 18 Zählern mehr auf dem Konto weit vor dem SVE. Mit dem Auf- oder Abstieg hat aber keine Mannschaft mehr etwas zu tun.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen