Uriah Heep spielt im August 2022 auf dem Biberacher Marktplatz

 Die Rockgruppe Uriah Heep spielt am 6. August 2022 auf dem Biberacher Marktplatz.
Die Rockgruppe Uriah Heep spielt am 6. August 2022 auf dem Biberacher Marktplatz. (Foto: Richard Stow)
Schwäbische Zeitung

Das eigentlich für dieses Jahr geplante „Classic-Rock-Night“ Open-Air auf dem Biberacher Marktplatz wird im Sommer nächstes Jahr nachgeholt, und zwar am Samstag, 6. August 2022, ab 18.30 Uhr. Die Veranstalter Allgäu Concerts und GERNgeschehen haben die Planungen für das neue Programm abgeschlossen.

Als Headliner wird die britische Hardrock-Band Uriah Heep auf der großen Bühne inmitten der Biberacher Altstadt stehen. Mit dabei sind auch wieder die Glamrocker von Slade sowie die 80s-Coverrock-Band Heaven In Hell und die sieben Musiker der Band Schreyner, die sich ebenfalls auf bekannte Rockklassiker spezialisiert hat. Die Tickets von 2020/2021 behalten für 2022 ihre Gültigkeit und müssen nicht umgetauscht werden. Wer sein Ticket nicht behalten möchte, kann es an der Vorverkaufsstelle, wo es gekauft wurde, zurückgeben.

Tickets zum Preis von 57,98 Euro sowie VIP-Tickets für 165,40 Euro gibt es unter anderem bei der Ticket-Hotline der „Schwäbischen Zeitung“ unter 0751/29555777 oder unter tickets.schwäbische.de. Für SZ-Abonnenten gibt es ein limitiertes Kontigent an rabattierten Karten.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Einsatzkräfte der Polizei gehen auf diesem Archivbild vom 30. Mai 2021 in der Stuttgarter Innenstadt durch die Königstraße. In d

Beleidigungen, Flaschenwürfe, Gewalt — Polizei ist am Wochenende im Dauereinsatz

Das EM-Spiel der deutschen Mannschaft gegen Portugal und tropische Temperaturen trieben am Samstagabend viele Menschen auf die Straßen und Plätze im Südwesten. Dabei blieb es nicht überall friedlich. In Karlsruhe und Freiburg warfen aggressive Feiernde Flaschen auf die Polizei, die Beamten mussten mehrere Plätze räumen. In Freiburg wurden mehrere Polizisten verletzt.

+++ Lesen Sie hier unser aktuelles Interview: Stuttgarter Krawallnacht jährt sich - Streetworker sieht hohes Potenzial für neue Ausschreitungen ...

Eine Spezialfirma untersuchte den Ort, wo ein Blindgänger vermutet wurde.

Entwarnung in Ravensburg: Kein Weltkriegsblindgänger bei Vetter gefunden

Entwarnung im Fall einer auf dem Gelände der Firma Vetter vermuteten Fliegerbombe: Eine Spezialfirma hat das Objekt untersucht und konnte den Verdacht auf einen Blindgänger entkräften.

Bis Samstag um kurz nach 11 Uhr war unklar, ob es sich bei dem Objekt, das in den Tiefen des Geländes der Firma Vetter lokalisiert wurde, um eine Fliegerbombe handelt. Damit der mutmaßliche Blindgänger näher untersucht werden konnte, ist an der Stelle mit einem Bagger ein rund zehn Meter tiefes Loch gegraben worden.

Er zeigt, wie es geht: Betreiber Patrick Persdorf an einer überhängenden Wand in der neuen Boulderhalle im Gewerbegebiet Friedri

Größte Boulderhalle am Bodensee entsteht in Friedrichshafen

Noch sind die Handwerker fleißig zu Gange. Doch die neue Boulderhalle im Gewerbegebiet Friedrichshafen-Ost steht kurz vor der Eröffnung. Und mit einer Gesamtgrundfläche von knapp 2000 Quadratmetern werde sie zur größten Boulderhalle am Bodensee, wie Betreiber Patrick Persdorf betont. Ein genauer Eröffnungstermin – voraussichtlich noch in diesem Monat - soll demnach bald feststehen.

Betreiber sind selbst leidenschaftliche Kletterer Der gebürtige Ulmer hatte bereits im vergangenen Jahr die ehemalige Lagerhalle in der ...

Mehr Themen