Unfall im stockenden Verkehr mit Verletzten

 Bei einem Auffahrunfall in Biberach sind mehrere Beteiligte verletzt worden.
Bei einem Auffahrunfall in Biberach sind mehrere Beteiligte verletzt worden. (Foto: Friso Gentsch)
Schwäbische.de

Bei einem Unfall am Dienstag in Biberach sind mehrere Beteiligte verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, staute sich gegen 16.30 Uhr der Verkehr auf der Ulmer Straße auf Höhe der Einmündung zur Hubertus-Liebrecht-Straße. Eine 30-Jährige fuhr in Richtung Warthausen, erkannte dies zu spät und fuhr mit ihrem Skoda in das Heck eines stehenden VW. Die 52-jährige Fahrerin des VW schob sie dadurch auf den vor ihr stehenden VW einer 59-Jährigen auf. Die 30-Jährige erlitt dabei schwere Verletzungen. Die 52-Jährige sowie die 59-Jährige erlitten leichte Verletzungen.

Rettungskräfte brachten die Verletzten in eine Klinik. Ein Abschlepper barg den Skoda. Die beiden VW blieben fahrbereit. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab. Die Polizei Biberach (Telefon 07351/4470) nahm den Unfall auf. Sie schätzt den Schaden an den Autos auf 8.000 Euro.

Möglicherweise war Unaufmerksamkeit die Ursache für den Unfall der 30-Jährigen, schreibt die Polizei und weist darauf hin, dass Ablenkung und Unachtsamkeit häufig die Ursache schwerer Unfälle sind. Sie rät, Abstand zu halten und jede Art von Ablenkung zu vermeiden.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie