U14 erneut württembergischer Vizemeister

Lesedauer: 2 Min

Die U14-Faustballerinnen der TG Biberach freuen sich mit (hinten) Trainer Markus Hamberger über Platz zwei bei der württembergi
Die U14-Faustballerinnen der TG Biberach freuen sich mit (hinten) Trainer Markus Hamberger über Platz zwei bei der württembergischen Meisterschaft: (mittlere Reihe von links) Hannah Kratz, Carolin Rätz, (vorn von links) Katharina Merk, Jana Haberbosc (Foto: Oliver Merk)
Schwäbische Zeitung

Die U14-Faustballerinnen der TG Biberach haben sich bei der württembergischen Meisterschaft in Grafenau den zweiten Platz erkämpft. Das Team von Trainer Markus Hamberger qualifizierte sich damit direkt für die süddeutsche Meisterschaft am 21./22. Juli in Hochdorf bei Nagold.

Neben der TG Biberach traten in Grafenau auch der TV Vaihingen/ Enz, der TV Heuchlingen und der NLV Vaihingen an. In der Vorrunde wurde zunächst nach dem Modus „Jeder gegen jeden“ gespielt. Vaihingen/Enz qualifizierte sich als Vorrundenerster direkt für das Finale. Biberach zog nach einer Auftaktniederlage gegen den TV Vaihingen/Enz (6:11, 6:11) durch einen Sieg über den TV Heuchlingen (11:8, 11:7) sowie durch zwei Erfolge gegen den NLV Vaihingen (11:9, 11:4 und 11:4, 11:7) ins Endspiel ein. Im hart umkämpften Finale unterlagen die Biberacherinnen um Kapitänin Julia Bucher trotz ihrer besten Leistung an diesem Tag mit 10:12 und 8:11. So schlug für die TG am Ende erneut der württembergische Vizemeistertitel zu Buche.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen