U12 spielt bei „Württembergischen“

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung
habi

Die württembergische Meisterschaft der U12-Mixedfaustballteams findet am Samstag in Unterhaugstett statt. Insgesamt sechs Teams kämpfen dabei um die Podestplätze und die Qualifikation für die deutsche Meisterschaft, darunter mindestens vier männliche Mannschaften. Die TG Biberach stellt derweil ein reines Mädchenteam.

Neben Anika Trommeshauser, Anne Mey, Ella Auernhammer, Hanna Laßleben, Hannah Kratz, Nicole Gerlach und Valerie Merk stehen TG-Trainer Markus Hamberger die zuvor verletzt gewesenen Spielerinnen Hannah Kratz und Hanna Laßleben wieder zur Verfügung. Biberach trifft in der Vorrundengruppe B auf den TSV Dennach und den TV Vaihingen/Enz. In der Gruppe A spielen der Gastgeber, der TV Unterhaugstett, der TSV Kleinvillars und der TSV Gärtringen.

Unabhängig davon, ob die Biberacherinnen in die Zwischenrunde gelangen, belegen sie bereits jetzt den sechsten Rang unter allen 26 württembergischen U12-Teams und haben sich damit bereits für die DM in Kellinghusen qualifiziert. Hinzu kommen die beiden Endspielteilnehmer.

Trio bei STB-Lehrgang dabei

Parallel zur württembergischen Meisterschaft stehen in Unterhaugstett die Landesligameisterschaft und der Nominierungslehrgang für die weiblich U14-Auswahl des Schwäbischen Turnerbunds (STB) auf dem Programm. Bei diesem Lehrgang werden acht Spielerinnen für den Deutschlandpokal und Jugend-Europa-Cup nominiert.

Für den Lehrgang sind die Biberacherinnen Carolin Rätz, Anne Mey und Nicole Gerlach berufen. Hannah Laßleben hat den Lehrgang aufgrund der erst überstandenen Verletzung abgesagt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen