TVB-Damen 30 bleiben auf Aufstiegskurs

Lesedauer: 4 Min

Die Tennis-Damen 30 des TV Biberach-Hühnerfeld haben im Aufstiegsrennen nichts anbrennen lassen und in der Oberligastaffel klar
Die Tennis-Damen 30 des TV Biberach-Hühnerfeld haben im Aufstiegsrennen nichts anbrennen lassen und in der Oberligastaffel klar bei Dettenhausen gewonnen. (Foto: Image Source)
Schwäbische Zeitung

Die Tennis-Damen 30 des TV Biberach-Hühnerfeld haben im Aufstiegsrennen nichts anbrennen lassen und in der Oberligastaffel klar bei Dettenhausen gewonnen. Die Herren 40 des TVB machten in der Bezirksoberliga den Klassenerhalt perfekt

Oberligastaffel, Damen 30: TC Dettenhausen – TV Biberach-Hühnerfeld 0:6. Tina Wasner und Isabel Felder überließen ihren Gegnerinnen nur ein beziehungsweise zwei Spiele. Fabienne Eisenmann legte zügig nach (6:3/6:3) und Silke Mattes sicherte in einer laufintensiven Partie vorzeitig den Gesamtsieg (6:4/6:4). Auch die TVB-Doppel Eisenmann/Mattes und Wasner/Felder behielten die Oberhand (6:4/7:5). Somit spielt der TVB in zwei Wochen um den Aufstieg in die Württembergliga, der höchsten Spielklasse bei den Damen-30-Vierermannschaften. Gegner ist der direkte Konkurrent Niederstotzingen.

Bezirksoberliga, Herren 40: TC Altshausen – TV Biberach-Hühnerfeld 4:5. Der TVB musste einige Ausfälle kompensieren, Holger Stohlmann verstärkte das Team. Heiko Siggs Gegner musste verletzungsbedingt aufgeben. Holger Stohlmann gewann sein Einzel klar, auch Francesco Santangelo überzeugte. Christoph Schmid und Angelo Di Torro verloren jeweils knapp in zwei Sätzen, Alexander Schumacher unterlag im Match-Tiebreak. Dank einer guten Aufstellung konnten Schmid/Stohlmann und Schumacher/Kreeb im Doppel durch Zweisatzsiege den Sack für die Biberacher zum 5:4-Gesamtsieg zumachen. Nachdem es für Altshausen das letzte Spiel war, hat der TVB mit zwei Siegen den Klassenerhalt bereits vor dem letzten Spiel geschafft.

Bezirksoberliga, Herren 60: TV Biberach-Hühnerfeld – TC Schomburg 1:8. Im vierten Saisonspiel verloren die Biberacher Walter Steinert (Nummer 1, 3:6/0:6), Hermann Spähn (2, 6:7/3:6), Ferdinand Kehrle (3, 2:6/1:6), Herbert Amendinger (4, 0:6/0:6) und Ralph Linke (5, 0:6/4:6) ihre Einzel. Klaus Forderer (6) verkürzte für den TVB auf 1:5 (6:2/6:4). Es sollte der einzige Punkt für die Biberacher bleiben, denn auch die Doppel Steinert/Spähn (0:6/0:6), Linke/Forderer (6:7/3:6), Kehrle/Moll (1:6/0:6) gingen leer aus. Das letzte Spiel bestreitet der TVB am 21. Juli gegen Birkenhard.

Staffelliga, Herren 70: SV Burgrieden – TV Biberach Hühnerfeld 0:6. Durch den klaren Auswärtssieg schloss der TVB die Saison auf dem zweiten Tabellenplatz ab. In Burgrieden benötigte Hermann Spähn als Ersatz-Nummer eins den Match-Tiebreak (10:8). Heinz Krüger (2) kämpfte nach verlorenem Satz rund drei Stunden, um sich letztlich im Match-Tiebreak durchzusetzen 10:8. Edi Wagenhals (3) und Hans Lenard (4) ließen ihren Gegnern keine Chance und gewannen jeweils in zwei Sätzen recht deutlich. Die TVB-Doppel Spähn/Palm und Krüger/Lenard waren ihren Gegnern in allen Belangen überlegen und gewannen so klar in zwei Sätzen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen