TSV Ummendorf ist der Meisterfavorit

Lesedauer: 5 Min
 Die klare Mehrheit der Teams sieht im Bezirksliga-Absteiger TSV Ummendorf (vorn Andreas Bärsauter) den kommenden Meister in der
Die klare Mehrheit der Teams sieht im Bezirksliga-Absteiger TSV Ummendorf (vorn Andreas Bärsauter) den kommenden Meister in der Kreisliga A I. (Foto: Volker Strohmaier)
August Braun

Kreisliga A I: Die ersten Spieltage

Samstag, 17. August: FC Bellamont - SV Dettingen II (16 Uhr).

Sonntag, 18. August: SV Erolzheim - SGM Rot/Haslach, LJG Unterschwarzach - SV Stafflangen, TSV Ummendorf - SGM Muttensweiler/Hochdorf, SGM Erlenmoos/Ochsenhausen II - SV Winterstettenstadt, SV Ellwangen - FV Biberach II (alle 15 Uhr), SV Mittelbuch - SV Kirchdorf (18 Uhr).

Freitag, 23. August: FC Bellamont - SV Mittelbuch (18.15 Uhr).

Sonntag, 25 August: SV Dettingen II - SV Erolzheim (13.15 Uhr), FV Biberach II - SV Kirchdorf, SV Winterstettenstadt - SV Ellwangen, SGM Muttensweiler/Hochdorf - SGM Erlenmoos/Ochsenhausen II, SV Stafflangen - TSV Ummendorf (alle 15 Uhr), SGM Rot/Haslach - LJG Unterschwarzach (17 Uhr).

Donnerstag, 29. August: SGM Muttensweiler/Hochdorf - SV Mittelbuch, LJG Unterschwarzach - SV Winterstettenstadt (beide 18 Uhr).

Sonntag, 1. September: SV Dettingen II - SV Mittelbuch (13.15 Uhr), TSV Ummendorf - SGM Rot/Haslach, SGM Erlenmoos/Ochsenhausen. II - SV Stafflangen, SV Kirchdorf - SV Winterstettenstadt, FC Bellamont - FV Biberach II (alle 15 Uhr), SGM Muttensweiler/Hochdorf - SV Ellwangen (16 Uhr).

Die Fußball-Kreisliga A I ist vor der Saison 2019/20 ordentlich durchgemixt worden. Neben drei neu gegründeten Spielgemeinschaften – Rot/Haslach, Muttensweiler/Hochdorf und Erlenmoos/Ochsenhausen II – kamen noch der Absteiger TSV Ummendorf und zwei Aufsteiger – SV Ellwangen und FV Biberach II – dazu. Schon diese Tatsache allein wirft viele Fragezeichen auf. Der Bezirksliga-Absteiger Ummendorf ist bei der SZ-Meisterumfrage in der Sommerpause zehn Mal als Titelkandidat genannt worden – deutlich vor der Konkurrenz. Auch in Sachen Zugänge hat der TSV einiges zu vermelden. Ummendorf wird beweisen müssen, ob die Vorschusslorbeeren berechtigt sind.

An zweiter Stelle der SZ-Meisterumfrage landete mit vier Stimmen die neu gegründete SGM Rot/Haslach. Wenn man die abgelaufene Saison betrachtet, ist diese Einschätzung sehr optimistisch. Der SV Haslach hatte nur mit dem Abstiegskampf zu tun und der TSV Rot/Rot gehörte nie zur Spitzengruppe. Auch die Zugänge halten sich in Grenzen, wobei die Abgänge zahlenmäßig deutlich höher liegen. Die Spielzeit beginnt bei null und die SGM Rot/Haslach kann zeigen, dass sie für eine Überraschung gut ist. Nach der guten Vorsaison sehen drei Vereine den SV Mittelbuch am Ende ganz vorn. Den Mittelbuchern ging am Ende die Luft aus, deshalb reichte es in der Schlussabrechnung „nur“ zum dritten Tabellenplatz. Mit einer an Erfahrung reicheren und gefestigteren Mannschaft darf der SV Mittelbuch nicht unterschätzt werden.

Welche Mannschaften kämpfen um den Klassenerhalt? Der SV Dettingen II könnte es wieder schwer haben. Auch in Muttensweiler darf man nicht an die abgelaufene Rückrunde anknüpfen. Der SV Kirchdorf wird sich steigern müssen. Die Aufsteiger SV Ellwangen und FV Biberach II sollten bis zur Winterpause ein Punktepolster angelegt haben. Die SGM Erlenmoos/Ochsenhausen II wird es unter Umständen ebenfalls nicht leicht haben. Spielen die Vereine Erolzheim und Winterstettenstadt wieder eine für ihre Maßstäbe gute Saison? Ende Oktober wird man in der Vorhersage um einen großen Schritt weiter sein.

Am ersten erster Spieltag treffen am kommenden Wochenende die Aufsteiger SV Ellwangen und der FV Biberach II aufeinander. Gastgeber Ellwangen will in diesem Spiel gleich ein Zeichen setzen und zeigen, dass er zu Recht jetzt in der Kreisliga A spielt. Auch die Partie SV Erolzheim gegen die SGM Rot/Haslach hat durchaus einen gewissen Reiz. Der Abschied von Spielertrainer Radu-Daniel Armencea dürfte die Illertaler schmerzen. Diese Lücke zu schließen, wird nicht einfach werden. Der TSV Ummendorf hat Heimrecht gegen die SGM Muttensweiler/Hochdorf. Ein Spiel, bei dem der Gastgeber die Favoritenrolle innehat.

Ebenso ist der SV Mittelbuch in seinem Heimspiel gegen den SV Kirchdorf in der Favoritenrolle. Gleiches gilt für den FC Bellamont, der den SV Dettingen II zu Gast hat. Der SV Stafflangen tritt gegen Unterschwarzach an und sollte nicht ohne Zählbares die Heimreise antreten müssen. Auch der SV Winterstettenstadt will bei der SGM Erlenmoos/Ochsenhausen II nicht leer ausgehen. Das Spiel findet auf dem Sportgelände in Erlenmoos statt.

Kreisliga A I: Die ersten Spieltage

Samstag, 17. August: FC Bellamont - SV Dettingen II (16 Uhr).

Sonntag, 18. August: SV Erolzheim - SGM Rot/Haslach, LJG Unterschwarzach - SV Stafflangen, TSV Ummendorf - SGM Muttensweiler/Hochdorf, SGM Erlenmoos/Ochsenhausen II - SV Winterstettenstadt, SV Ellwangen - FV Biberach II (alle 15 Uhr), SV Mittelbuch - SV Kirchdorf (18 Uhr).

Freitag, 23. August: FC Bellamont - SV Mittelbuch (18.15 Uhr).

Sonntag, 25 August: SV Dettingen II - SV Erolzheim (13.15 Uhr), FV Biberach II - SV Kirchdorf, SV Winterstettenstadt - SV Ellwangen, SGM Muttensweiler/Hochdorf - SGM Erlenmoos/Ochsenhausen II, SV Stafflangen - TSV Ummendorf (alle 15 Uhr), SGM Rot/Haslach - LJG Unterschwarzach (17 Uhr).

Donnerstag, 29. August: SGM Muttensweiler/Hochdorf - SV Mittelbuch, LJG Unterschwarzach - SV Winterstettenstadt (beide 18 Uhr).

Sonntag, 1. September: SV Dettingen II - SV Mittelbuch (13.15 Uhr), TSV Ummendorf - SGM Rot/Haslach, SGM Erlenmoos/Ochsenhausen. II - SV Stafflangen, SV Kirchdorf - SV Winterstettenstadt, FC Bellamont - FV Biberach II (alle 15 Uhr), SGM Muttensweiler/Hochdorf - SV Ellwangen (16 Uhr).

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen