Tom Slam sind bereit fürs Halbfinale

Lesedauer: 3 Min
Volker Riedel (v. l.) und Stephan Kofler bilden das Duo Tom Slam und treten am 13. April beim „Emergenza“-Festival in Stuttgart
Volker Riedel (v. l.) und Stephan Kofler bilden das Duo Tom Slam und treten am 13. April beim „Emergenza“-Festival in Stuttgart auf (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Von der Jury und vom Publikum im Abdera sind sie Anfang März einstimmig zum Sieger gewählt worden – jetzt geht es für das Biberacher Rock Duo Tom Slam in Stuttgart weiter. Am Freitag, 13. April, treten die Biberacher Volker Riedel und Stephan Kofler beim Halbfinale des renommierten „Emergenza“-Festivals im Stuttgarter Club Zentral auf. Auch dort versuchen sie, mit ihren groovigen, eigenen Stücken, Publikum und Fachjury zu überzeugen.

„Wir freuen uns riesig als Biberacher Band hier mit dabei zu sein. Das wird auch für uns, die wir schon lange auf der Bühne stehen, eine echte Herzklopfnummer“, sagt Volker Riedel. Neben den Songideen und dem Gesang ist er auch für die Gitarren und Bass-Sounds bei Tom Slam zuständig, während Stephan Kofler am Schlagzeug für den passenden Groove sorgt. Das Ergebnis: Eine rockige Mischung von ganz leise bis heftig, die deutlich Einflüsse von Lenny Kravitz, den Red Hot Chilli Peppers und Rage Against the Machine erkennen lässt.

Passend zum Konzert in Stuttgart ist auch die neue CD des Rock-Duos fertig geworden. Auf „Groovy Trash Rock“ zeigen die Biberacher, dass sie ihr Handwerk verstehen. Die zwölf neuen Tom-Slam-Songs kommen selbstbewusst daher und erinnern an das amerikanische Rock-Duo White Stripes aus Detroit. Alle zwölf Songs wurden live eingespielt, wodurch alles etwas rauer und sehr authentisch klingt.

Für die Scheibe haben die beiden Biberacher alte Freunde eingebunden und das Netzwerk zu den ganz Großen der Branche gespannt. Aufgenommen wurde bei Rolf Richie Golz im Ingly-Park-Studio. Für das Mastering ihrer vier Lieblingsstücke konnte das Duo Hans-Martin Buff gewinnen. Der Biberacher Toningenieur, der schon Prince, Sheryl Crow, den Scorpions und Mousse T. zum passenden Sound verholfen hat, ist ein alter Bekannter von Volker Riedel – und hat nun auch für Tom Slam den Soundschliff übernommen.

Das Ergebnis: Eine CD, die rechtzeitig für den Event in Stuttgart kommt, prallvoll ist mit Stücken die Spaß machen – und die Hoffnung macht für das Halbfinale in Stuttgart.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen