TG will an das Hinrundenspiel anknüpfen

Lesedauer: 3 Min
 Stefan Hecht
Stefan Hecht (Foto: Archiv: privat)
Schwäbische Zeitung
franzi

Die Oberliga-Volleyballerinnen der TG Biberach sind am kommenden Samstag beim Tabellensechsten TSV Ellwangen zu Gast. Anpfiff ist um 16 Uhr in der Rundsporthalle in Ellwangen. TG-Trainer Stefan Hecht wird der komplette Kader zur Verfügung stehen.

Mit Blick auf das Hinrundenspiel scheint die Partie in Ellwangen eine klare Sache zu werden. Vor heimischer Kulisse ließ die TG seinerzeit nichts anbrennen und gewann klar mit 3:0 (25:11, 25:23, 25:12). Daran und auch an die starke Leistung gegen den TV Rottenburg am vergangenen Heimspieltag, wollen die Biberacherinnen anknüpfen. Da TG-Trainer Stefan Hecht personell aus dem Vollen schöpfen kann, kann er den stärksten Zwölfer-Kader mitnehmen. Die Mannschaft selbst ist sehr motiviert, gegen den TSV zu punkten.

Gewarnt sind die TG-Spielerinnen allerdings auch. „Es wird mentale Stärke gefragt sein. Wenn Ellwangen ins Spiel kommt, dann kann die Rundsporthalle zu einem Hexenkessel werden. Dies wollen wir mit einer konzentrierten Leistung und einem sauber ausgearbeiteten Matchplan verhindern“, so Stefan Hecht. Zuletzt spielte die TG in der Saison 2017/18 in der Rundsporthalle und musste sich gegen Ellwangen vor einer stimmungsvollen Kulisse mit 0:3 geschlagen geben.

Das gewonnene Spiel gegen den TV Rottenburg hat den Biberacherinnen zusätzliches Selbstvertrauen gegeben. Ziel der TG ist es, den Vorsprung auf den Tabellennachbarn auszubauen und den Rückstand auf den zweiten Platz nicht größer werden zu lassen. „Wir wollen an die sehr gute Leistung gegen Rottenburg anknüpfen“, sagt Hecht. „Es gilt mutig aufzuschlagen und den Gegner so unter Druck zu setzen. Im Hinspiel ist uns dies sehr gut gelungen und so konnten wir Ellwangen in vielen Situationen unter Kontrolle halten.“ Der TG-Trainer weist insbesondere auf die TSV-Außenspielerin Franziska Rettenmaier hin: „Sie haben mit Franziska Rettenmaier eine sehr gute Außenangreiferin, darauf werden wir uns vorbereiten. Wir wollen drei Punkte aus Ellwangen mitnehmen und den Druck auf Rottenburg erhöhen.“

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen