TG verliert zum Saisonauftakt

In einem spannenden Match unterlag die TG Biberach (hier Annika Zeifang) gegen Ditzingen.
In einem spannenden Match unterlag die TG Biberach (hier Annika Zeifang) gegen Ditzingen. (Foto: Mario Pfob)
pfm

Die Volleyballerinnen der TG Biberach haben in der heimischen Wilhelm-Leger-Halle zum Saisonauftakt in der Oberliga gegen die TSF Ditzingen verloren. In einem spannenden Match unterlag die TG mit 2:3 (25:12, 26:24, 21:25, 18:25, 15:17) und belegt damit aktuell mit einem Punkt den fünften Platz in der Tabelle.

Zu Beginn dominierte die TG Biberach das Spiel klar und konnte mit präzisen Aufschlägen und druckvollen Angriffen die TSF Ditzingen zu einem 25:12-Satzverlust zwingen. „Wir konnten Ditzingen im ersten Satz mit unserem Spiel überraschen“, so TG-Trainer Stefan Hecht.

Im zweiten Satz fanden die TG-Frauen jedoch zu Beginn nicht ins Spiel – Ditzingen war nun am Zug. Durch eine hervorragende Teamarbeit konnte Biberach den zweiten Satz jedoch noch drehen und mit 26:24 gewinnen. Hecht und Kapitänin Annika Rueff lobten im Nachgang hierbei die Nervenstärke der Mannschaft.

In den zwei folgenden Durchgängen wendete sich das Blatt allerdings zu Gunsten der TSF Ditzingen. Die Gastmannschaft konnte zunehmend mit agilen Angriffen punkten, auch weil die TG Biberach Lücken in der Blockarbeit und der Annahme aufwies. „Wir sind in Satz drei und vier leider eingebrochen und haben nicht mehr als Mannschaft agiert, weil jeder mit sich selbst beschäftigt war“, so Kapitänin Rueff.

Angeheizt von Hallensprecherin Sabine Ludwig begann nun der TG-Fanclub die Biberacher Frauen lautstark zu unterstützen. Der Tiebreak blieb bis zum Ende spannend, da sich keine Mannschaft klar absetzen konnte. Zuerst sah es nach einem Sieg für die TG aus, da der Vorteil bei den Matchbällen zuerst bei Biberach lag. Schlussendlich ging Ditzingen aber als verdienter Sieger vom Platz, weil seitens der TG die Präzision und Agilität in Aufschlag und Angriff fehlten. Dies war wiederum bei den routinierten Spielerinnen aus Ditzingen zu finden.

Das Trainergespann um Chefcoach Stefan Hecht wird nun die Problematiken aus dem ersten Saisonspiel analysieren und die Mannschaft auf das kommende Oberligaspiel am 16. Oktober in Nürtingen vorbereiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen