TG tritt beim Absteiger an

Lesedauer: 3 Min
 Die Landesliga-Handballer der TG Biberach müssen am Samstag zur Spielgemeimschaft Kuchen-Gingen reisen.
Die Landesliga-Handballer der TG Biberach müssen am Samstag zur Spielgemeimschaft Kuchen-Gingen reisen. (Foto: Archiv: Jens Wolf/dpa)
Schwäbische Zeitung

Die Landesliga-Handballer der TG Biberach müssen am Samstag zur Spielgemeimschaft Kuchen-Gingen reisen. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr in der Hohensteinhalle in Gingen.

Die Gastgeber waren mehrere Jahre fester Bestandteil in der Landesliga, seit einer Woche stehen die Filstäler aber als erster Absteiger fest. Bislang konnten nur vier Punkte ergattert werden. Die Gründe dafür sind vielschichtig, so schlecht wie das Team von Spielleiter Ambrosch jetzt dasteht, ist es mit Sicherheit aber nicht. Diese Wahrheit und der Umstand, dass der Abstieg jetzt feststeht kann auch befreiend wirken, zu verlieren gibt es jetzt schließlich nichts mehr. Die TG Biberach täte daher gut daran von der ersten Sekunde an maximales Engagement und Wachsamkeit walten zu lassen, sonst könnte es eine böse Überraschung geben. Die SG hat die Weichen für die Zukunft bereits gestellt, mit der Verpflichtung von Trainer Hagen Gunzenhauser für die kommende Saison hat Kuchen-Gingen mehr als ein Ausrufezeichen gesetzt, auch dies könnte durchaus ein Anreiz für die letzten fünf Saisonspiele sein.

Die SG verfügt über flinke, schnelle Spieler die meist aus einer 5:1-Abwehr heraus den schnellen Gegenstoß suchen. Schnelles Rückzugsverhalten und geduldiges Angriffsspiel muss auf der TG-Agenda also ganz oben stehen. Besondere Aufmerksamkeit sollten die Blau-Gelben auch dem einheimischen Toptorjäger Moritz Lächler widmen, der allein am vergangenen Wochenende 13 Mal einnetzte.

Biberach muss in dieser Auswärtspartie weiter auf Ellek und Botezatu verzichten. Bei gleichem Engagement und Einsatzwillen wie beim sensationellen Heimsieg gegen Tabellenführer Altenstadt sollte dieses personelle Manko kompensiert werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen