TG trifft auf heimstarke Lautersteiner

Lesedauer: 4 Min
 Dominic Ellek
Dominic Ellek (Foto: Archiv: TG)
Philipp Braun

Nach der vierwöchigen Weihnachtspause starten die Landesliga-Handballer der TG Biberach am Sonntag in die Rückrunde der Spielzeit 2019/2020. In der ersten Begegnung des Jahres trifft die Mannschaft von Trainer Dominic Ellek auf die SG Lauterstein II. Anpfiff in der Lautersteiner Kreuzberghalle ist um 17 Uhr.

Die Hinrunde verlief durchwachen für die TG Biberach. Mit 12:14-Punkten schlossen die Blau-Gelben das Jahr 2019 auf Tabellenplatz acht ab. Damit liegt die TG fünf Punkte hinter dem vierten Platz, der die Qualifikation für die Verbandsliga bedeuten würde und von den Biberachern vor der Saison als Ziel vorgegeben wurde. Dieser vierte Platz wird derzeit vom SC Vöhringen mit 17:9 Punkten belegt.

Nur einen Zähler hinter der TG rangiert Lauterstein II (11:15 Punkte) auf Platz zehn. An die Auftaktpartie gegen die Lautersteiner im September vergangenen Jahres haben die Biberacher gute Erinnerungen. Mit 37:27 fegte die TG ihren Gegner damals von der Platte. Seitdem durchläuft auch die SGL II eine Saison mit Höhen und Tiefen. Wenn man sich die Ergebnisse der Lautersteiner in der Hinserie anschaut, fällt auf, dass sie vor allem in der eigenen Halle starke Leistungen zeigten. Nur gegen das Topteam Kirchheim mussten sie bisher eine klare Niederlage (28:39) einstecken. Sonst spielten die Lautersteiner zu Hause stark, vor der Weihnachtspause konnten sie die starke HSG Bargau-Bettringen mit 31:30 niederringen.

Für die TG geht es darum, nicht schon zu Beginn der Rückrunde den kleinen Funken Hoffnung auf Rang vier auszulöschen. Die Vorzeichen für einen erfolgreichen Rückrundenauftakt stehen nicht schlecht. TG-Trainer Dominic Ellek hat einen vollen Kader zur Verfügung. Weiterhin drückt ihm der Schuh auf der Rückraumposition, wo ihm derzeit nicht viele Wechselmöglichkeiten gegeben sind. So müssen Spieler wie Julian Betz, Lukas Fimpel, Markus Böck und Daniel Krais viele Minuten am Stück auf der Platte stehen, was Kraft kostet. Immer besser in Fahrt kam hingegen in den letzten Spielen die Achse Torhüter-Außenspieler. Wiederholt zeigten Tobias Baumgart, Timo Jans und Jonas Guckler ihre Konterqualitäten.

Am vergangenen Wochenende nahm die TG am Dreikönigsturnier in Friedrichshafen teil, wobei sie gegen die gastgebende HSG ein Remis erreichte, aber gegen die höherklassigen Mannschaften MTG Wangen (Württembergliga) und TuS Steißlingen (Südbadenliga) Niederlagen hinnehmen musste. Dennoch half das Turnier der Mannschaft und vor allem Trainer Ellek, um das richtige Finetuning für den Rückrundenstart vorzunehmen und am Sonntag gegen die heimstarken Lautersteiner alles in die Waagschale werfen zu können.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen