TG trifft auf den nächsten Tabellenführer

Lesedauer: 4 Min
 Nach zwei Niederlagen in Serie möchten die Landesliga-Handballer der TG Biberach um Trainer Dominic Ellek endlich wieder punkte
Nach zwei Niederlagen in Serie möchten die Landesliga-Handballer der TG Biberach um Trainer Dominic Ellek endlich wieder punkten. (Foto: Archiv: Jens Wolf/dpa)
Philipp Braun

Nach zwei Niederlagen in Serie möchten die Landesliga-Handballer der TG Biberach um Trainer Dominic Ellek endlich wieder punkten. Die Aufgabe am Samstag (Spielbeginn: 18 Uhr) in der Brühlhalle in Reichenbach ist keine leichte. Denn Gastgeber TV Reichenbach steht mit 14:2 Punkten an der Spitze der Landesliga-Tabelle.

Es läuft gerade nicht rund für die TG. Nach der Auswärtsniederlage beim damaligen Spitzenreiter VfL Kirchheim musste sie vorige Woche die erste Heimniederlage gegen den TV Steinheim (34:39) hinnehmen. Das Problem bei der TG ist schnell identifiziert: Die Abwehrarbeit muss besser werden. „Wir haben gegen Steinheim unsere Torhüter komplett im Stich gelassen“, so Dominic Ellek, der in der vergangenen Trainingswoche den Fokus auf die Verbesserung der Defensive gelegt hat. Aufgrund der letzten Ergebnisse ist die TG auf den siebten Tabellenplatz abgerutscht und hat mit 8:8 Punkten ein ausgeglichenes Punkteverhältnis. Der Abstand zum vierten Platz, der aktuell vom TSV Bad Saulgau eingenommen wird und der zur Teilnahme in der Verbandsliga in der kommenden Saison berechtigt, beträgt zwei Punkte. Sollte die TG nun eine Siegesserie starten, kann sie schon bald wieder oben mitmischen.

Ganz oben dabei ist von Beginn an und seit vielen Jahren der TV Reichenbach. Zwischenzeitlich in der Württembergliga aktiv, spielt der TVR seit Jahren eine herausragende Rolle in der Landesliga. So auch in diesem Jahr: Die Mannschaft von Trainer Volker Haiser thront auf dem Platz an der Sonne und musste im bisherigen Saisonverlauf erst eine Niederlage hinnehmen. Im Heimspiel gegen den HC Hohenems am dritten Spieltag patzte das Spitzenteam. Danach hielt die Mannschaft aus dem Filstal ihre Weste weiß und konnte zuletzt gegen zwei unangenehme Gegner deutlich gewinnen. Das letzte Heimspiel gegen den SC Vöhringen gewann der TVR (29:25), ebenso das Auswärtsspiel bei der HSG Bargau/Bettringen vergangene Woche (24:30). Überragender Torjäger der Gastgeber ist Alexander Stammhammer, der in jedem Spiel in der Lage ist, zweistellig zu treffen.

Allerdings wird es auf die allgemeine Abwehrleistung ankommen, wenn es darum geht, in Reichenbach etwas Zählbares mitzunehmen. Zudem muss der zuletzt starke TG-Angriff um Julian Betz und Lukas Fimpel seine gezeigte Form bestätigen. Unterstützt wird die TG von ihren Fans, die mit dem Bus anreisen werden, um zuerst die TG-Männer und direkt im Anschluss die Biberacher Frauen bei ihren Auswärtsauftritten zu unterstützen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen