TG sehnt sich nach Punkten

Lesedauer: 4 Min
 Gegner der TG Biberach (hier beim Wurf Daniel Krais) ist in der heimischen PG-Halle die SG Hofen/Hüttlingen.
Gegner der TG Biberach (hier beim Wurf Daniel Krais) ist in der heimischen PG-Halle die SG Hofen/Hüttlingen. (Foto: Roland Trojan)
Philipp Braun

Nach zuletzt drei Niederlagen in Serie möchten die Landesliga-Handballer der TG Biberach endlich wieder gewinnen. Die nächste Möglichkeit dazu haben sie am Samstag in der heimischen PG-Halle (Anpfiff: 19.30 Uhr). Gegner ist die SG Hofen/Hüttlingen, die derzeit mit 6:10 Punkten auf dem elften Tabellenplatz steht.

„Wir haben gut gespielt, vor allem in der Abwehr waren Fortschritte zu erkennen“, blickt TG-Trainer Dominic Ellek zurück auf die letzte Begegnung beim TV Reichenbach (23:28). „Jetzt sind wir hoffentlich bald wieder mit einem Sieg dran.“ Tatsächlich konnte die TG beim Spitzenreiter über 51 Minuten hervorragend mithalten, scheiterte dann aber einmal mehr in den Schlussminuten. Positiv zu erwähnen sind zudem das Zusammenspiel der Mannschaft im Angriff. Vor allem die Abstimmung der Rückraum- mit den Außenspielern funktioniert immer besser. Auch die Stimmung in der Mannschaft ist weiterhin positiv. „Natürlich sind wir enttäuscht, dass wir die letzten Spiele verloren haben. Die Mannschaft möchte auch, dass die Entwicklung nach oben geht und ist heiß auf einen Sieg“, so Dominic Ellek. Rückblickend gab es die vergangenen Niederlagen allesamt gegen die Top drei der Liga. Es waren damit nicht unbedingt Punkte, die man fest einplante.

Der kommende Gegner, die SG Hofen/Hüttlingen, ist nicht zum engen Favoritenkreis in dieser Landesliga-Saison zu zählen. Mit derzeit 6:10 Zählern liegt die SG auf dem elften Platz der Tabelle. Nur knapp davor: Die TG Biberach mit 8:10 Punkten. Tabellarisch ist die Situation also ähnlich für beide Kontrahenten, die TG hat den Vorteil eines Heimspiels.

Noch kein Auswärtssieg

Für die SG mit ihren Trainern Peter Pharion und Sebastian Adam ist es bisher eine durchwachsene Saison gewesen. Während die SG in der eigenen Halle bisher nur einmal Punkte abgeben musste (gegen die HSG Bargau/Bettringen), gingen bisher alle Auswärtsspiele verloren. Zuletzt musste Hofen/Hüttlingen sich vor zwei Wochen dem SC Vöhringen mit 31:37 geschlagen geben. Trotz der bisher wenig erfolgversprechenden Auswärtsbilanz der SG, sollte die TG ein besonderes Augenmerk auf deren Torjäger Dorian Trögele und Simon Kraus legen.

Bei der TG wurde in dieser Woche weiter an der Abwehrarbeit gearbeitet, um nicht wieder in ein Schlamassel wie im letzten Heimspiel vor zwei Wochen zu geraten, als 39 Gegentore kassiert wurden. Die Zuschauer könnte wieder einmal ein spannendes Spiel erwarten, auch bei den Gästen war es in der laufenden Saison nicht nur einmal bis zur Schlusssekunde spannend.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen