TG ist gegen Stuttgart II gefordert

Lesedauer: 3 Min
 Stefan Hecht
Stefan Hecht (Foto: Archiv: Privat)
Schwäbische Zeitung

Die Oberliga-Volleyballerinnen der TG Biberach haben am Samstag den Tabellenachten TSV G. A. Stuttgart II zu Gast. Spielbeginn in der Wilhelm-Leger-Halle ist um 19 Uhr.

Nach dem Ausscheiden im Viertelfinale des Verbandspokals gegen den Regionalliga-Spitzenreiter VfB Ulm (1:3) unter der Woche ist der Fokus der TG nun ganz auf die Liga gerichtet. In der liegen die Biberacherinnen als Tabellenzweite weiter aussichtsreich im Rennen um die Meisterschaft. Zwei Zähler beträgt der Rückstand der TG (27 Punkte) auf Spitzenreiter SV Fellbach, punktgleich ist der Dritte, die TSG Backnang. Biberach darf sich also keinen Ausrutscher leisten.

Im Hinrundenspiel im November vergangenen Jahres gelang der TG ein mühevoller 3:2-Erfolg gegen den TSV G. A. Stuttgart II, Biberach hatte also das glücklichere Ende für sich. Auf Glück wollen die TG-Spielerinnen jedoch diesmal nicht bauen, sondern die klaren Ansagen von Trainer Stefan Hecht umsetzen. Der fordert für das bevorstehende Heimspiel weiterhin ein mutiges Aufschlagspiel ein, welches am vergangenen Wochenende der Schlüssel zum Erfolg war. Dadurch erreichte die Mannschaft eine sehr gute Ausgangsposition in der Block-/Feldverteidigung und ließ der TG Bad Waldsee wenig Chancen, ihr eigenes Spiel aufzuziehen. Zudem will Hecht diesmal ein handlungsschnelleres Abwehrspiel von seiner Mannschaft sehen als noch im Hinrundenspiel gegen die Stuttgarterinnen.

Die Mannschaft aus der Landeshauptstadt dürfte sich derweil nicht kampflos in ihr Schicksal ergeben. Denn der TSV II ist darauf aus, dem hinteren Tabellendrittel rauszukommen und den Anschluss ans Mittelfeld nicht zu verpassen. TG-Trainer Hecht kann im Heimspiel auf einen vollständigen Kader bauen. Dieser soll durch Luisa Pieper aus der dritten Mannschaft ergänzt werden, die ihre Sache beim Spiel gegen Bad Waldsee sehr gut gemacht hatte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen