Das Frauen-Schwimmteam der TG Biberach erreichte als Aufsteiger den Klassenerhalt in der Württembergliga beim deutschen Mannsch
Das Frauen-Schwimmteam der TG Biberach erreichte als Aufsteiger den Klassenerhalt in der Württembergliga beim deutschen Mannschaftswettbewerb. Das stimmte auch TG-Trainer Günther Ahlemann froh. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Das Frauenteam der TG Biberach hat beim deutschen Mannschaftswettbewerb im Schwimmen (DMS) in Stuttgart-Bad Cannstatt den Klassenerhalt in der Württembergliga geschafft. Die TG-Mannschaft erschwamm 14 686 Punkte und erreichte damit den vierten Platz.

Für TG-Trainer Günther Ahlemann ist der DMS einer der Höhepunkte der Wettkampfsaison. Normalerweise gilt das Schwimmen als Individualsportart, aber bei dem DMS zählt die Mannschaft. Auch wenn in den Vereinen sehr gute Schwimmerinnen und Schwimmer sind, ist es nicht einfach ein Team zusammenzustellen, das in der Lage ist, jede Strecke zweimal zu schwimmen, wobei pro Sportler maximal fünf Starts erlaubt sind. Für die TG gingen Anna Trützschler (Jahrgang 1998), Lena Maria Scheffler, Franziska Schneider (alle 2004), Ellen Grundl, Hannah Späth (beide 2005), Heidi Müllers, Antonia Pfiz, Marleen Plachetka und Paula Preißing (alle 2006) an den Start.

Im Vorjahr waren die TG-Frauen von der Bezirksliga in die Württembergliga aufgestiegen. Diesmal war der Klassenerhalt das Ziel. Startschwimmerin war Antonia Pfiz (2006), die die 100 Meter Lagen absolvieren musste. Sie eroberte den vierten Platz im Feld der insgesamt neun Mannschaften. Jede TG-Schwimmerin gab im Anschluss ebenso ihr Bestes. So ließ sich die TG bis zum Ende des Wettkampfs den vierten Platz nicht mehr nehmen und erreichte somit souverän den Klassenerhalt. Am Ende schlugen 14 686 Punkte für die Biberacherinnen zu Buche. Der SV Cannstatt kam auf den ersten Platz (18 721 Punkte). Die SSG Heilbronn musste mit 11 817 Punkten absteigen.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen