TG-Fechterin Swantje Borta holt Platz zwei

Lesedauer: 4 Min
 Swantje Borta (l.) von der TG Biberach beim Rössle-Pokalturnier in Stuttgart.
Swantje Borta (l.) von der TG Biberach beim Rössle-Pokalturnier in Stuttgart. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

140 Teilnehmer aus 27 verschiedenen Vereinen aus der Bundesrepublik sind zum neunten Kirchheim-Teck-Pokal-Turnier im Florettfechten angereist, darunter acht Vertreter der Biberacher TG-Fechtabteilung.

Glenn Brandt, Samuel Guglielmi und Luc Teifke, erfochten in einer Vorrunde im Modus jeder gegen jeden die Setzliste. Die drei Biberacher schlugen sich gut, Samuel Guglielmi stand nach der Vorrunde auf Platz zwei, Glenn Brandt auf Platz drei. Brandt musste im Halbfinale ausscheiden und landete so auf Platz vier der Gesamtwertung. Samuel Guglielmi konnte sich im Halbfinale souverän in den ersten drei Minuten mit 10:2 durchsetzen, im spannenden Finale fiel die Entscheidung ebenfalls in den ersten drei Minuten. Somit führte dies zum Sieg von Samuel Guglielmi im Jahrgang 2009.

Die Mädchenriege der Biberacher Florettfechter war in Kirchheim vertreten durch Swantja Borta, Filiz Duran, Floriane Karnath. Duran startetet im älteren Schülerjahrgang Damenflorett und erkämpfte den dritten Platz. Swantje Borta trat bei ihrem ersten Turnier in der neuen Saison im mittleren Schülerjahrgang an. In einer gemeinsamen Vorrunde mit dem jüngeren Jahrgang startete sie gut und konnte die Vorrunde als Zweite der Setzliste abschließen. In der K.o. -Runde hatte sie im Viertelfinale ein Freilos und ging im Halbfinale in das Gefecht gegen Kyrima Trapp vom SC Korb. In der Vorrunde noch deutlich besiegt, konnte Swantje Borta diesmal das Gefecht dominieren und gewann mit 10:6 . Im Finale fand sie nicht das geeignete Mittel gegen ihre Gegnerin Beyza Köse vom TSF Welzheim und musste sich 3:10 geschlagen geben. Damit erreichte sie den zweiten Platz.

Beim elften Rössle-Pokalturnier in Stuttgart waren im Schülerjahrgang U11 nur Mädchen am Start. In einem stark besetzten Teilnehmerfeld mit Fechterinnen aus Tauberbischofsheim, Stuttgart, Weinheim, Korb, Tuttlingen und Welzheim konnte die Biberacherin Swantje Borta in einer gemeinsamen Vorrunde mit dem jüngeren Schülerjahrgang überzeugen und gewann alle Vorrundengefechte. Im Viertelfinale ging es gegen Beyza Köse vom TSF Welzheim. Während die vergangenen Aufeinandertreffen der beiden Fechterinnen zugunsten der Welzheimerin ausgingen, ging Swantje Borta diesmal hochkonzentriert und motiviert in das Gefecht, konnte einen 1:4 -Rückstand noch vor der Pause in einen 5:4-Vorteil wandeln und gab dann in der zweiten Hälfte das Heft nicht mehr aus der Hand. Mit 10:5 beendete sie dieses Gefecht.

Direkt im Anschluss musste sie im Halbfinale gegen Julia Jensen von der TSG Weinheim antreten. In der Vorrunde noch siegreich, reichte hier die Kraft der Biberacherin nicht mehr und sie musste sich mit 6:10 geschlagen geben. Somit beendete sie das Ranglistenturnier mit einem respektablen dritten Platz.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen