TG-Faustballer können Aufstieg klarmachen

Lesedauer: 4 Min
 Die TG-Faustballer sind in Vaihingen/Enz gefordert.
Die TG-Faustballer sind in Vaihingen/Enz gefordert. (Foto: Oliver Merk)
Schwäbische Zeitung
habi

Die Faustballer der TG Biberach I können am Wochenende vorzeitig den Aufstieg in die Schwabenliga perfekt machen. Bei der Jugend stehen mehrere württembergische Meisterschaften an.

Zu ihrem vorletzten Spieltag in der Verbandsliga fährt die TG I als Tabellenführer am Sonntag nach Vaihingen/Enz. Dort trifft sie auf den TV Vaihingen/Enz III und direkt danach auf den TSV Schwieberdingen. Beide Gegner stehen mit je 2:10 Punkten am Tabellenende. Mit zwei Siegen würde das Biberacher Team nicht nur die Tabellenführung behalten, sondern es stünde damit vorzeitig als Aufsteiger in die Schwabenliga fest.

Mit Spieltag drei beginnt die Rückrunde in der Bezirksliga am Sonntag mit einem Heimspieltag für die zweite Biberacher Mannschaft. Der Anpfiff erfolgt um 10 Uhr auf dem Sportplatz an der Adenauerallee. Die neu formierte TG II hatte beim zweiten Spieltag in der Vorrunde die rote Laterne abgeben können und steht derzeit mit 4:10 Punkten auf dem siebten Rang. Gegner sind die Teams vom TSV Riedlingen, TSV Westerstetten, TV Wasserburg und TSV Allmendingen.

Am Samstag beginnt die Vorrunde der Bezirksmeisterschaft der U12 männlich in Westerstetten. Der TG-Nachwuchs tritt gegen den TV Obernhausen, TSV Westerstetten, TV Unterhaugstett II, TV Hohenklingen, TV Unterhaugstett III und TSV Ötisheim an. Mannschaft und Trainerin Anna Czekalla wollen sich eine gute Ausgangsposition für die Rückrunde erspielen. Die Zwischenrunde zur württembergischen Meisterschaft U12 weiblich ist am Samstag um 10 Uhr in Malmsheim. Die Gegner kommen von der SpVgg Weil der Stadt, dem TSV Gärtringen II, dem TSV Malmsheim II, dem TSV Calw und dem TV Unterhaugstett. Trainer Markus Hamberger und sein Team haben die Qualifikation zur württembergischen Meisterschaft als Ziel.

Die württembergische Meisterschaft U14 weiblich findet am Sonntag in Biberach statt. Spielbeginn auf dem Sportplatz an der Adenauerallee ist um 10 Uhr, parallel zum Spieltag der Bezirksliga. Neben dem Heimteam wollen die Spielerinnen des TSV Calw, des TSV Gärtringen, des TV Vaihingen/Enz und des TV Heuchlingen einen Platz auf dem Treppchen ergattern. Trainer Markus Hamberger und seine Nachwuchsspielerinnen wollen sich für die süddeutsche Meisterschaft qualifizieren.

In Calw spielen die U18-weiblich-Mannschaften am Samstag um den Titel des württembergischen Meisters. Die Spielerinnen von Trainer Peter Bucher treffen in der Vorrunde auf Calw und Gärtringen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen