TCB-Herren 70 bleiben Tabellenzweiter

Lesedauer: 2 Min
 Mit einem glatten 6:0-Sieg konnten die Biberacher den zweiten Tabellenplatz festigen.
Mit einem glatten 6:0-Sieg konnten die Biberacher den zweiten Tabellenplatz festigen. (Foto: Image Source)
Schwäbische Zeitung

Nach der unglücklichen Niederlage gegen den TSV Esslingen, bei der die beiden entscheidenden Doppel im Match-Tiebreak mit 9:11 verloren gegangen waren, sind die Tennis-Herren 70 des TC Biberach in der Oberligastaffel motiviert und gut vorbereitet ins Match beim SV Rommelsbach gegangen. Das Resultat war ein 6:0-Erfolg für den TCB.

Reinhard Senn bewieß sehr guten Nerven und gewann das Spiel gegen den turniererfahrenen Siegfried Müller im Match-Tiebreak (3:6, 6:1, 10:6). Bei Mannschaftsführer Rolf Sproll war der Spielverlauf genau umgekehrt, letztlich siegte auch er im Match-Tiebreak (6:2, 0:6, 10:8). Rolf Schmid, der seine bisherigen Spiele stets nur knapp im dritten Satz gewinnen konnte, hatte sich fest vorgenommen, dieses Spiel in zwei Sätzen zu gewinnen, was auch gelang (6:2, 6:2). Bernd Kathe begann zunächst etwas nervös, was sich aber nicht negativ auswirkte. In Durchgang zwei wurde er immer sicherer und gewann schließlich in zwei Sätzen (6:4, 6:1). Auch in den Doppeln waren die Biberacher ihren Gegnern in allen Belangen überlegen. Schmid/Senn gewann sicher in zwei Sätzen (6:3, 6:1), Sproll/Kathe ebenso (6:2, 6:2). Mit diesem glatten 6:0-Sieg konnten die Biberacher den zweiten Tabellenplatz festigen. Am kommenden Mittwoch kommt es dann zum entscheidenden Spiel gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer Waldenbuch.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen