TCB-Herren 40 erringen Meisterschaft in Südwest-Liga

Lesedauer: 5 Min
 Trotz einer knappen Niederlage beim Verfolger TC Meckenbeuren-Kehlen ist den Tennis-Damen 50 des TC Biberach die Meisterschaft
Trotz einer knappen Niederlage beim Verfolger TC Meckenbeuren-Kehlen ist den Tennis-Damen 50 des TC Biberach die Meisterschaft in der Verbandsstaffel nicht mehr zu nehmen. (Foto: Image Source)
Schwäbische Zeitung

Trotz einer knappen Niederlage beim Verfolger TC Meckenbeuren-Kehlen ist den Tennis-Damen 50 des TC Biberach die Meisterschaft in der Verbandsstaffel nicht mehr zu nehmen. Auch die TCB-Herren 40 errangen die Meisterschaft. Biberachs Herren 55 machten derweil den Klassenerhalt perfekt.

Südwest-Liga, Herren 40: TC BW Villingen – TC Biberach 3:6. Durch den Sieg im letzten Saisonspiel brachte der TCB die Meisterschaft und den Aufstieg in die höchste deutsche Spielklasse, die Regionalliga Südwest, unter Dach und Fach. Im Spitzeneinzel traf TCB-Kapitän Benny Köhle auf den erfahrenen Michael Heppler und gewann die hochklassige Partie in zwei Sätzen (6:3, 6:4). Stefan Feyen (2) besiegte Alexander Ruf (6:2, 6:2). Mirco Alexander (3) verteidigte seine weiße Weste durch einen Zweisatzerfolg gegen Mario Hauser (6:3, 6:1). Ludwig Kiefer (4) zog im Match-Tiebreak unglücklich den Kürzeren gegen Daniel Radojicic (4:6, 7:5, 8:10). Stefan Weitkamp (6) zeigte eine Topleistung, verlor aber gegen Christian Rudel (6:4 6:7, 8:10). Björn Schneider setzte sich in drei Sätzen gegen Götz Jörger durch (3:6, 6:1, 10:6). Im Doppel sorgten Feyen/Alexander für den wichtigen fünften TCB-Punkt (6:2, 6:2). Köhle/Schneider siegten im Spitzendoppel (6:3, 4:6, 14:12). Weitkamp/Mader verloren hingegen (3:6, 1:6).

Regionalliga Süd-West, Herren 55: TC Biberach – TC Lauchheim 5:4. Nach den Einzeln stand es 3:3. Die Biberacher Reinhold Albrecht, Dieter Gutermann und Herbert Fabritius gewannen ihre Einzel jeweils in zwei Sätzen. Nachdem das Doppel Reinhold Albrecht/Hans-Jürgen Schneck zum 4:4 ausgeglichen hatte, waren alle Augen auf die Partie von Hermann Striebel/Dieter Gutermann gerichtet. Das TCB-Duo bewies den längeren Atem, siegte verdient im Match-Tiebreak mit 10:4 und machte so den Biberacher Sieg perfekt.

Damen 50: TC Meckenbeuren-Kehlen – TC Biberach 3:3. Nach den Einzeln stand es 2:2. Die TCB-Siege steuerten Thekla Gutermann in zwei Sätzen sowie Lissy Kathe bei, die ihre Partie im Match-Tiebreak gewann. Im Doppel siegten Thekla Gutermann/Agnes Klein in zwei Sätzen. Nach dem Gleichstand auch in den Sätzen unterlagen die Biberacherinnen letztlich knapp wegen der weniger gewonnen Spiele (48:49). Dennoch konnte sich der TCB über den Meistertitel freuen.

Bezirksstaffel, Damen: TC Biberach – TC Mengen 4:2. Obwohl nur zu Dritt angetreten, gewann die Biberacherinnen die Partie. Thekla Gutermann, Kathrin Hohl und Simone Benedikter siegten im Einzel jeweils in zwei Sätzen. Den Sack zum 4:2-Endstand machte dann das Doppel Gutermann/Hohl zu.

Staffelliga, Herren 40: TC Biberach II – FV Rot 4:2. Nach den Einzeln stand es 3:1 für den TCB. Paul Kosan gewann im Match-Tiebreak, während Harry Giorno und Frank Ilgen jeweils in zwei Sätzen erfolgreich waren. Das Doppel Kosan/Giorno fuhr in zwei Sätzen schließlich den TCB-Sieg ein.

Staffelliga, Herren 30: TC Biberach – SV Haisterkirch 1:5. Keinen guten Tag erwischten die TCB-Herren 30. Alle Einzel gingen verloren und so war die Niederlage bereits vorzeitig besiegelt. Das Doppel Maximilian Leithold/Jochen Halder holte den Ehrenpunkt durch einen Sieg im Match-Tiebreak.

Staffelliga, Junioren: SG Baienfurt – TC Biberach 5:1. Gegen einen überlegenen Gastgeber hatten die TCB-Junioren keine Siegchance. Lediglich Levi Seeliger besiegte seinen Gegner im Match-Tiebreak und holte somit den einzigen Punkt für die Gäste.

Bezirksstaffel, Kids-Cup U12: TC Altshausen – TC Biberach 3:3. Durch den Gewinn des ersten Doppels konnte der TCB bei ansonsten absolutem Gleichstand (3:3/6:6/26:26) den Sieg einfahren. Levi Seeliger und Julian Glanzer siegten im Einzel jeweils klar in zwei Sätzen und gewannen auch im Doppel. Damit ist Biberach bereits vor dem letzten Spieltag aufgestiegen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen