Tabellenführer Türkspor trifft auf Rot

Lesedauer: 5 Min
 Mit Türkspor Biberach hat die Fußball-Kreisliga B II Riß vor Wochenfrist einen neuen Tabellenführer bekommen.
Mit Türkspor Biberach hat die Fußball-Kreisliga B II Riß vor Wochenfrist einen neuen Tabellenführer bekommen. (Foto: colourbox.com)
maku und Marc Kuschick

Mit Türkspor Biberach hat die Fußball-Kreisliga B II Riß vor Wochenfrist einen neuen Tabellenführer bekommen. Der Liganeuling konnte das spielfreie Wochenende der SGM Schemmerhofen/Ingerkingen nutzen und sich an die Spitze schieben. Diesen Platz könnte man am kommenden Sonntag bereits wieder verlieren. Im Spitzenspiel kann der direkte Gegner FV Rot an Türkspor vorbeiziehen. Alle Spiele beginnen am Sonntag um 15 Uhr.

Das absolute Topduell des zwölften Spieltags steigt beim FV Rot bei Laupheim. Dieser empfängt Türkspor Biberach. Es ist das Duell des Zweiten gegen den Ersten. Durch nur zwei Punkte getrennt, könnten die Gastgeber mit einem Heimsieg am Gegner vorbei auf Platz eins springen. Die beste Offensive der Liga wird ebendies verhindern wollen. Bereits 45 Tore konnte Türkspor bislang erzielen, der FV Rot liegt mit 38 Treffern auf Rang zwei in dieser Statistik. Es sind die beiden Mannschaften mit den am Abstand besten Torverhältnissen (FVR: +30, Türkspor: +38).

Die einzige ungeschlagene Mannschaft der Liga, die SGM Schemmerhofen/Ingerkingen, muss am Sonntag beim FC Inter Laupheim ran. Es befinden sich also alle drei Topteams am Sonntag in der Gegend um Laupheim. Die SGM rutschte in ihrer spielfreien Woche vom Platz an der Sonne auf Rang drei ab, hat aber ein Spiel weniger absolviert, als die beiden Mannschaften vor ihr. Zudem stellt sie mit nur sechs Gegentreffern die beste Defensive der Liga. Der FC Inter befindet sich genau in der Tabellenmitte auf dem siebten Platz. Vier der vergangenen fünf Spiele verloren die Laupheimer. Ob die SGM der richtige Aufbaugegner ist, darf bezweifelt werden.

SGM will dranbleiben

Ebenfalls ein Wörtchen um den Aufstieg mitreden möchte die SGM Tannheim/Aitrach, die zum sieglosen Tabellenletzten SGM Erlenmoos/Ochsenhausen III reist. Drei Punkte liegt man momentan hinter dem Spitzentrio, den Anschluss möchte man auf gar keinen Fall verlieren. Die Gastgeber haben zuletzt eine herbe 0:7-Niederlage bei Türkspor kassiert und suchen nach wie vor nach ihrer Form. Möchte der Tabellenvierte vorn dranbleiben, darf man in Erlenmoos keine Punkte verschenken, zumal die Gastgeber mit 41 Gegentoren die bislang mit Abstand meisten in der Liga schlucken mussten.

Die SF Sießen empfangen die SGM Muttensweiler/Hochdorf II. Es ist ein Duell aus der unteren Tabellenregion. Die Gastgeber konnten in den vergangenen zwei Wochen vier Zähler sammeln, während die SGM mittlerweile seit vier Spielen ohne Punktgewinn ist. Dabei spielte man allerdings in diesem Zeitraum auch gegen drei der vier Spitzenteams. Unterschätzen sollte man die SGM deshalb auf jeden Fall nicht.

Die SGM Reinstetten/Hürbel hat die SF Schwendi II zu Gast. Die SGM rangiert auf Platz fünf und hat bereits acht Zähler Rückstand auf den Vierten. Die Sportfreunde haben vier Punkte weniger als die SGM. Beide Teams haben vier Zähler aus den letzten zwei Spielen holen können. Die Sportfreunde sind etwas stärker einzuschätzen, als es der Tabellenplatz ausdrückt. Immerhin konnte man als erste Mannschaft Schemmerhofen/Ingerkingen Punkte abnehmen.

Der SV Fischbach trifft auf den SV Baustetten II. Es ist das Kellerduell des zwölften Spieltags: Der Elfte spielt gegen den Zehnten. Gastgeber Fischbach hat zuletzt viermal in Folge verloren, die Gäste konnten im selben Zeitraum immerhin sechs Zähler einfahren. Ein enges Spiel dürfte es dennoch werden.

Der SV Rissegg ist am zwölften Spieltag spielfrei.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen