Tabellenführer Mittelbuch trifft auf Bellamont

Lesedauer: 5 Min
 Schlusslicht Unterschwarzach hat die SGM Rot/Haslach zu Gast.
Schlusslicht Unterschwarzach hat die SGM Rot/Haslach zu Gast. (Foto: colourbox.com)
ab und August Braun

Der Tabellenführer SV Mittelbuch empfängt in der Fußball-Kreisliga A I den FC Bellamont. Im Illertalderby spielt Erolzheim gegen Dettingen II. Schlusslicht Unterschwarzach hat die SGM Rot/Haslach zu Gast. Die neu gegründeten Spielgemeinschaften sind unter sich in der Partie Erlenmoos/Ochsenhausen II gegen Muttensweiler/Hochdorf. Alle Spiele beginnen am Sonntag, 17. November, um 14.30 Uhr.

Der SV Mittelbuch verteidigte beim SV Kirchdorf seine Tabellenführung und empfängt jetzt den nicht weit entfernten FC Bellamont. Einen Ausrutscher darf sich der SVM nicht erlauben, dafür reicht der Abstand zu den Verfolgern nicht. Die Gäste kamen mit einer 0:1-Niederlage aus Dettingen zurück und liegen daher weiter auf einem zweistelligen Tabellenplatz. Kein einfaches Spiel für beide Mannschaften.

Die Auswärtsaufgabe der zweitplatzierten SGM Rot/Haslach bei der LJG Unterschwarzach erscheint zunächst einfacher. Die eigene 2:5-Niederlage beim SV Stafflangen und der gleichzeitige Sieg des SV Dettingen II beförderte die LJG auf den letzten Tabellenlatz. Unterschwarzach bräuchte auf jeden Fall einen Überraschungssieg, um nicht noch weiter an Boden zu verlieren. Gibt sich dafür die SGM Rot/Haslach her? Der 3:0-Heimerfolg der SGM gegen Erolzheim soll auf jeden Fall überzeugend gewesen sein. Es dürfte ein schweres Heimspiel für die LJG werden.

Nach wie vor keine schlechten Karten hat der SV Stafflangen, der zum TSV Ummendorf reist. Der SVS hat sich bis auf Rang drei hochgearbeitet und kann unter Umständen diesen Platz noch vor der Winterpause verbessern. Dafür muss aber der TSV Ummendorf geschlagen werden und dieser TSV ist längst nicht mehr der schwache Gegner aus den ersten Wochen der Saison 2019/20. Auch der Bezirksliga-Absteiger will sich am letzten Spieltag vor der Pause noch verbessern.

Im Duell der Aufsteiger hatte der SV Ellwangen gegen den FV Biberach II das Nachsehen und beschritt dadurch weiter den Weg ins graue Tabellenmittelfeld. Der kommende Gast, der SV Winterstettenstadt, dessen Spiel wegen Unbespielbarkeit des Platzes ausfiel, ist auf Platz elf angesiedelt. Ein Heimsieg des SVE müsste am Sonntag möglich sein.

Beim SV Kirchdorf geht derzeit nicht viel voran. Gegen Mittelbuch darf man zwar verlieren, aber auch in den Begegnungen zuvor ging der SVK meist leer aus. Der starke Aufsteiger FV Biberach II reist ins Illertal. Die Gäste müssen inzwischen zu den Spitzenmannschaften der Kreisliga A I gerechnet werden. Dementsprechend schwierig ist die Heimaufgabe des SV Kirchdorf.

Illertalderby in Erolzheim

Zwei Spieltage in Folge gab es für die SGM Erlenmoos/Ochsenhausen II kein gutes Ergebnis. Der Tabellenfünfte weiß selbst nicht richtig, wo er im Moment steht. Zu Gast auf dem Ochsenhauser Kunstrasenplatz ist nun die SGM Muttensweiler/Hochdorf. Die Gäste tun sich schwer und sind in dieser Partie in der Außenseiterrolle. Der SV Erolzheim ist derzeit nicht in der besten Form. Reicht es noch zum Derby-Heimsieg gegen den SV Dettingen II? Der SVD II gewann zwei Spiele in Folge und ist die rote Laterne erst mal los. Allerdings könnte Dettingen II bei einer Niederlage in Erolzheim wieder auf den letzten Platz zurückfallen. Ein Kampfspiel kündigt sich für dieses Illertalderby an.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen