Türkspor startet mit einem Sieg in die Saison

Lesedauer: 4 Min
 Durch einen Sieg gegen die SGM Tannheim/Aitrach (vorn Benjamin Endres) glückte Türkspor Biberach (hier Yunus Emre Demirezen) ei
Durch einen Sieg gegen die SGM Tannheim/Aitrach (vorn Benjamin Endres) glückte Türkspor Biberach (hier Yunus Emre Demirezen) ein gelungener Saisonstart. (Foto: Volker Strohmaier)
chz

In der Fußball-Kreisliga B II haben nur der neue Tabellenführer FV Rot und Schemmerhofen/Ingerkingen auch am zweiten Spieltag einen Sieg eingefahren. Durch einen 5:2-Sieg in Tannheim ist Mitfavorit Türkspor Biberach ein gelungener Saisonstart geglückt.

SV Baustetten II – FV Rot 0:6 (0:1). Der SVB II konnte nur die erste Halbzeit der vom Niveau her eher schwachen Partie offen gestalten. Nach dem Wechsel profitierte der Gast davon, dass mit zunehmender Spieldauer dem Kontrahenten die Puste ausging. Der FVR-Sieg fiel am Ende aber etwas zu hoch aus. Tore: 0:1 Andreas Denzel (45. +2.). 0:2, 0:5 Alexander Thanner (59., 74./FE), 0:3 Jonas Heiter (65,), 0:4, 0:6 Fabian Egger (69., 83.). Res.: 0:5.

SGM Schemmerhofen/Ingerkingen – SGM Muttensweiler/ Hochdorf II 4:1 (2:0). Nach dem Abtasten in der Anfangsphase legten die Platzherren mit einem Doppelschlag zum 2:0 den Grundstein zu einem danach ungefährdeten Sieg. Dieser hätte bei einer besseren Chancenverwertung noch deutlicher ausfallen können. Tore: 1:0 Christian Keller (16.), 2:0, 3:0 Muhammed Öztürk (19., 50.), 3:1 Christoph Kehrle (73.), 4:1 Marcel Link (83.). Res.: 10:2.

SGM Tannheim/Aitrach – Türkspor Biberach 2:5 (0:3). Der spielstarke Gast zeigte von Beginn an seinen Siegeswillen. Die in allen Belangen unterlegenen Platzherren bekamen deutlich ihre Grenzen aufgezeigt. SGM-Torwart Fabian Birzle und Nachlässigkeiten von Türkspor im Abschluss standen weiteren Gegentreffer mehrfach im Weg. Tore: 0:1, 0:5 Onur Kazanci (1./FE, 60.), 0:2 Yunus Emre Demirezen (2.), 0:3 Selman Ayan (26.), 0:4 Ilyas Aksit (53.), 1:5, 2:5 Florian Thebs (75., 83.). Bes. Vork.: Türkspor-Torwart Onur Baran hält Foulelfmeter von Florian Villinger (6.). Res.: 1:1.

SF Sießen – SV Rissegg 0:1 (0:1). Der effektive Gast entführte durch ein Tor nach einem Konter die Punkte. Die SFS waren zwar über die gesamte Spielzeit das bessere Team, doch ließen sie etliche Chancen ungenutzt liegen. Tore: 0:1 Kevin Kästle (14.). Res.: 3:6.

SF Schwendi II – SGM Erlenmoos/Ochsenhausen III 1:1 (1:1). Die optisch überlegene Heimelf konnte aus ihrem Übergewicht kein Kapital schlagen und musste sich trotz mehrerer hochkarätiger Chancen, darunter drei Aluminiumtreffer, mit nur einem Zähler zufriedengeben. Tore: 1:0 Tobias Jöchle (31.), 1:1 Gardijan Wenger (34.).

FC Inter Laupheim – SV Fischbach 1:3 (0:2). Der FC Inter dominierte bis zum aus heiteren Himmel fallenden 0:1-Rückstand die Partie. Doch SVF-Torwart Patrick Zentner und Unvermögen verhinderten lange Zeit etwas Zählbares für die nie aufsteckende Heimelf. Der Ehrentreffer (90.) fiel zu spät, um das Blatt noch zu wenden. Tore: 0:1, 0:3 Dominik Müller (39., 61.), 0:2 Thomas Kuhn (43.), 1:3 Erol Balikavlayan (90.). Bes. Vork.: Gelb-Rot für Dominik Müller (85./SVF).

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen