Türkspor ist Gastgeber im Topspiel

Lesedauer: 5 Min
 Am Sonntag empfängt die SGM Erlenmoos/Ochsenhausen III die SF Schwendi II.
Am Sonntag empfängt die SGM Erlenmoos/Ochsenhausen III die SF Schwendi II. (Foto: Colourbox)
Marc Kuschick

Beim Rückrundenauftakt am vergangenen Wochenende hat Schemmerhofen/Ingerkingen wieder die Tabellenführung in der Fußball-Kreisliga B II übernommen. Einen Punkt beträgt der Vorsprung auf Liga-Neuling Türkspor Biberach. Auch am 15. Spieltag, der am Wochenende ausgetragen wird, kommt es wieder zu einigen spannenden Partien.

Bereits am Samstag um 14.30 Uhr wird der kommende Spieltag mit der Begegnung SV Rissegg gegen die SF Sießen angestoßen. Gastgeber Rissegg hat zuletzt eine herbe 1:6-Niederlage gegen Tannheim/Aitrach kassiert und somit in den letzten vier Spielen insgesamt 19 Gegentreffer schlucken müssen. Das ist die Hälfte bisher aller eigener Gegentore in der gesamten Saison. Die Sportfreunde verloren letzte Woche sehr unglücklich beim FV Rot. Das Hinrundenspiel entschied der SVR mit 1:0 für sich. Die Partie wird auf Kunstrasen am Biberacher Erlenweg ausgetragen.

Am Sonntag empfängt die SGM Erlenmoos/Ochsenhausen III die SF Schwendi II. Dieses Spiel beginnt bereits um 12.45 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Ochsenhausen. Nach wie vor ist die SGM III ohne Sieg. Zuletzt verlor man dreimal in Folge. Die Sportfreunde hingegen hatten zuletzt einen Lauf, bis man dann am vergangenen Wochenende beim Vorletzten verlor. In der Hinrunde trennten sich beide Mannschaften 1:1.

Die restlichen Partien beginnen allesamt am Sonntag um 14.30 Uhr. Das Topspiel des Spieltags findet bei Türkspor Biberach statt. Zu Gast ist auf Kunstrasen am Biberacher Erlenweg die SGM Tannheim/Aitrach. Hier trifft der Zweite auf den Dritten. Mit einem Sieg könnte die SGM die Lücke, die zwischen beiden besteht, auf einen Punkt verringern. Allerdings haben beide Teams, die vor Tannheim/Aitrach in der Tabelle stehen, jeweils ein Spiel weniger absolviert als die SGM. Türkspor ist aber sicher nicht gewillt, den Tabellenführer möglicherweise davonziehen zu lassen. Das erste Aufeinandertreffen gewann Türkspor auswärts klar mit 5:2.

Der Tabellenführer, die SGM Schemmerhofen/Ingerkingen, muss am Sonntag in Hochdorf beim Vorletzten, der SGM Muttensweiler/Hochdorf II, ran. Die Heim-SGM konnte vor Wochenfrist erstmals seit dem siebten Spieltag mit dem Sieg gegen Schwendi II wieder Punkte einfahren. Seit dem zehnten Spieltag hingegen, haben die Gäste keinerlei Punkte mehr abgegeben. Auch das Hinrundenspiel gewann Schemmerhofen/Ingerkingen souverän mit 4:1.

Hoffnung stirbt zuletzt

Der FV Rot hat den SV Baustetten II zu Gast. Die Gastgeber sind auf Platz vier das letzte Team, dass noch berechtigte Ansprüche auf den Aufstieg anmelden kann, auch wenn der Abstand zum Relegationsplatz bereits fünf Punkte beträgt, stirbt die Hoffnung zuletzt. Dafür sollte man sich aber keine Ausrutscher mehr leisten. Baustetten II konnte die letzten drei Spiele gegen die Teams vom Tabellenende gewinnen. In der Hinrunde siegte der FVR deutlich mit 6:0.

Das letzte Spiel lautet SV Fischbach gegen den FC Inter Laupheim. Beide Clubs trennen nur fünf Punkte und Gastgeber Fischbach ist nach der knappen 2:3-Niederlage beim Tabellenführer sicher etwas im Aufwind. Beide Clubs haben noch nicht richtig in die Saison gefunden. Zumindest die Ansprüche des FC Inter sind andere, war doch als Saisonziel ein Platz unter den ersten fünf angegeben. Das Hinrundenspiel ging mit 3:1 an Fischbach.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen