SZ sucht Sportler des Monats

Lesedauer: 4 Min

Ein Mausklick auf diesen Button im Internet unter www.schwaebische.de/biberach und Sie gelangen zur Abstimmung zum Sportler des
Ein Mausklick auf diesen Button im Internet unter www.schwaebische.de/biberach und Sie gelangen zur Abstimmung zum Sportler des Monats Dezember 2017. (Foto: Schwäbische Zeitung)
Schwäbische Zeitung

Der Tischtennisspieler Jonas Strahl (SF Schwendi) hat die SZ-Wahl zum Sportler des Monats November gewonnen. Nun sucht die „Schwäbische Zeitung“ den Sportler des Monats Dezember 2017. Dafür stehen insgesamt sieben Vorschläge zur Wahl. Die Abstimmung läuft von Freitag, 5. Januar, bis einschließlich Freitag, 12. Januar. Wer die Wahl gewinnt, wird danach näher vorgestellt – in der „Schwäbischen Zeitung“ und auf den SZ-Internetseiten www.schwäbische.de/biberach, www.schwäbische.de/laupheim und www.schwäbische.de/riedlingen.

Diese Vorschläge stehen für den Dezember zur Wahl:

 

Marcel Marschall (Heiligkreuztal): Er gewann beim CSI***-Amadeus Indoors-Turnier in Salzburg das Championat von Salzburg. Als Erster des Stechens legte er auf seiner Stute Fenia van Klapscheut eine Zeit vor, die keiner seiner Konkurrenten knacken konnte. Der 26-Jährige gehört inzwischen zu den 20 besten deutschen Springreitern.

 

Amir Khademi (TG Biberach): Der Taekwondo-Kämpfer verbuchte den größten Erfolg für die TG beim deutschen Ranglistenturnier in Sindelfingen. Khademi gewann Gold in der Herrenklasse bis 58 Kilogramm. Im Finale bezwang er Leon Schulz vom BSV Friedrichshafen.

 

Patrick Müller (HRW Laupheim): Der Zugang vom SC Ichenhausen hat sich beim Handball-Württembergligisten zu einer der tragenden Säulen entwickelt. Das zeigte der Rückraumspieler im Dezember vor allem bei den Derbysiegen gegen Bad Saulgau und Gerhausen. Auch dank des 28-Jährigen belegt der HRW aktuell in der Tabelle den zweiten Platz.

 

Anna Trützschler (TG Biberach): Sie ist die erfolgreichste TG-Schwimmerin beim 13. Pokal in der sachsen-anhaltinischen Landeshauptstadt Magdeburg gewesen. Trützschler (Jahrgang 1998) errang im Jahrgang 2001 und älter drei Goldmedaillen.

 

Jens Fiederer (TG Biberach): Er überzeugte als Tagesbester mit 566 Kegeln beim 5:3-Sieg der TG Biberach in der Oberliga gegen den SKV Albstadt. Durch den Heimerfolg ging die TG als Tabellenerster ins neue Jahr (10 Spiele/17:3 Punkte).

Tamara Würstle (SV Alberweiler): Sie ist mit acht Treffern derzeit die beste Torschützin des Fußball-Regionalligisten. Auch beim 2:2 zum Rückrundenauftakt gegen Sand II traf Würstle. Der Aufsteiger SVA überwintert überraschend als Dritter und hat nur zwei Zähler Rückstand auf Tabellenführer Frankfurt.

Valentina Herth (TG Biberach): Sie ist die Abwehrchefin des Handball-Württembergligisten, der aktuell die beste Defensive der Liga stellt. Dies ist mit ein Hauptgrund dafür, dass die TG überraschend als Spitzenreiter ins Jahr 2018 gegangen ist.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen