SZ sucht Sportler des Monats

Lesedauer: 5 Min

Ein Mausklick auf diesen Button im Internet und Sie gelangen zur Abstimmung zum Sportler des Monats Oktober.
Ein Mausklick auf diesen Button im Internet und Sie gelangen zur Abstimmung zum Sportler des Monats Oktober. (Foto: Schwäbische Zeitung)
Schwäbische Zeitung

Der Motorradfahrer Dominik Blersch aus Uttenweiler hat die SZ-Wahl im September gewonnen. Nun sucht die „Schwäbische Zeitung“ den Sportler des Monats Oktober. Dafür stehen insgesamt elf Vorschläge zur Wahl. Die Abstimmung läuft von Samstag, 5. November, bis einschließlich Samstag, 12. November. Wer die Wahl gewinnt, wird danach näher vorgestellt – in der „Schwäbischen Zeitung“ und auf den SZ-Internetseiten www.schwäbische.de/biberach, www.schwäbische.de/laupheim und www.schwaebische.de/riedlingen.

 

Diese Vorschläge stehen für den Oktober zur Wahl:

 

 

Simone Möhrle (BV Riedlingen): Die Badmintonspielerin hat bei zwei südostdeutschen Ranglistenturnieren, bei denen die besten Spieler aus Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen am Start waren, mit ihrer Doppel-Partnerin die Plätze drei und zwei belegt. Und das, obwohl sie erstmals mit dieser Partnerin zusammen spielte. Durch die beiden Erfolge gelang Simone Möhrle erstmals die Qualifikation für die deutsche U17-Rangliste im Mädchendoppel.

 

Sophia Bailer (RC Rißegg): Die Nachwuchsreiterin zeigte beim Jugendturnier in Rißegg eine starke Leistung mit ihren Pferden Cocabella und Chiccolina. Der Lohn: Bailer sicherte sich beim Heimspiel den U18-Kreismeistertitel.

 

Lea-Sophia Gut (RV Sulmingen): Sie ist bei der süddeutschen Meisterschaft in Ludwigsburg nicht zu schlagen gewesen. Für Gut war es bereits der dritte Titel in diesem Jahr. Sie ist in ihrer Altersklasse die erfolgreichste 13-jährige Springreiterin (U16) auf Bundesebene.

 

Florian Ruedi (AMC Biberach): Der Motorsportler ist bei der deutschen Trial-Meisterschaft auf Anhieb auf Rang zwei gelandet. Der 15-Jährige, der ansonsten nur in der Jugendklasse am Start ist, verpasste nur um einen Strafpunkt den Titel.

 

Theresia Burghart (SV Illerbachen): Die Schützin errang die Würde der Kreisjugendkönigin. Theresia Burghart setzte sich mit einem 62,8- Teiler vor Jessica Bohner (SV Oberstetten/64,3) durch und wurde beim Kreisjugendtag in Birkenhard ausgezeichnet.

 

Reinhard Hentze (TG Biberach): Der Rasenkraftsportler holte sich bei den baden-württembergischen Meisterschaften im Werferfünfkampf in Igersheim den Titel bei den M60-Senioren. Damit setzte Hentze seine Siegesserie bei Meisterschaften auch im Oktober fort. Die Entscheidung um den Titel in Igersheim fiel im letzten Durchgang.

 

Birgit und Christophe Schoenenberger (TG Biberach): Das Paar von der Tanzsportabteilung (TSA) der TG Biberach belegte beim letzten Trophy-Wettbewerb des baden-württembergischen Tanzsportverbands in Leonberg-Gebersheim zweimal Platz drei bei den Senioren (Sen) II. Damit sicherten sich beide die Bronzemedaille in der Gesamtwertung.

 

Elvira Rölli (SV Birkenhard): Sie holte sich beim 31. Münchner Marathon souverän den ersten Platz in der Altersklasse (AK) W50. In der Gesamtwertung erreichte Elvira Rölli mit einer Zeit von 3:14:00 Stunden Platz 13 bei den Frauen.

 

Anna Trützschler (TG Biberach): Die Nachwuchsschwimmerin gewann in ihrem Jahrgang 1998 achtmal Gold bei den südwürttembergischen Meisterschaften in Bad Saulgau. Zudem wurde sie einmal Zweite in der offenen Wertung.

 

Daniel Ribitsch (TG Biberach): Der Nachwuchsschwimmer sicherte sich bei den südwürttembergischen Meisterschaften in Villingen-Schwenningen sechs Goldmedaillen im Jahrgang 2006. Zudem verbesserte er seine Bestzeiten und verbuchte noch eine Silbermedaille.

 

Simon Gauzy (TTF Liebherr Ochsenhausen). Der Tischtennis-Profi trumpfte bei der EM in Budapest auf. Erst im Finale wurde er von seinem französischen Landsmann Emmanuel Lebesson gestoppt. Für beide war es der größte Erfolg in ihrer Karriere.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen