SZ startet Zeitungsprojekt für Klassen acht bis zehn

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Die „Schwäbische Zeitung“ startet im Januar 2020 im Landkreis Biberach ein neues Zeitungsprojekt für Schüler der Klassen acht bis zehn. Lehrer können ihre Klassen noch bis zum 25. November 2019 für „Wir lesen – intensiv“ anmelden.

Die neue Leseförderungsinitiative richtet sich an Schüler der Sekundarstufe I und wird sich über einen Zeitraum von insgesamt sechs Wochen erstrecken. „Wir lesen – intensiv“ wird von den Volks- und Raiffeisenbanken im Kreis Biberach und der IHK Ulm unterstützt. Das Projekt hat nachweislich positive Auswirkungen auf die Lese- und Medienkompetenz, aber auch weitere Schlüsselkompetenzen von Kindern und Jugendlichen. Die wichtigsten Informationen zum Projekt:

Für alle Lehrkräfte und Schüler werden Unterrichtsmittel in Magazinform (DIN A4) zur Verfügung gestellt. Diese Unterrichtsmaterialien werden jedes Jahr überarbeitet und jeweils an die Vorgaben des aktuellen Landesbildungsplans angepasst.

Alle Schüler und Lehrkräfte bekommen während des Projekts täglich ihr persönliches Exemplar der „Schwäbischen Zeitung“ an die Schule geliefert.

Die Schüler recherchieren Informationen zu einem ausgewählten Projektthema, über das sie dann im Lokalteil der Zeitung mit Wort und Bild berichten dürfen – selbstständig und unabhängig. Dabei werden sie von den Redaktionen unterstützt.

Die Projektlaufzeit erstreckt sich vom 13. Januar bis zum 21. Februar 2020. Bei Bedarf können einzelne Zeitungslieferungen für Langzeitprojekte flexibel verlängert werden. Das gesamte Projekt ist kostenfrei.

Am 12. Dezember 2019 gibt es ein Vorbereitungsseminar für Lehrer, die mit ihren Klassen am Projekt teilnehmen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen