SZ Biberach sucht Sportler des Monats

Lesedauer: 4 Min

Ein Mausklick auf diesen Button im Internet unter www.schwaebische.de/biberach oder www.schwaebische.de/laupheim und Sie gelang
Ein Mausklick auf diesen Button im Internet unter www.schwaebische.de/biberach oder www.schwaebische.de/laupheim und Sie gelang (Foto: Schwaebische Zeitung)
Schwäbische Zeitung

Der Fußballer Stefan Grell vom SV Fischbach hat die SZ-Wahl im Juni gewonnen. Nun sucht die Schwäbische Zeitung den Sportler des Monats Juli. Für diesen stehen insgesamt neun Vorschläge zur Wahl. Die Abstimmung läuft von Samstag, 8. August, bis einschließlich Samstag, 15. August. Wer die Wahl gewinnt, wird danach näher vorgestellt – in der Schwäbischen Zeitung und auf den SZ-Internetseiten www.schwäbische.de/biberach sowie www.schwäbische.de/laupheim.

Carolin Brauchle wurde auf eigenen Wunsch aus der Abstimmung entfernt.

 

 

Diese Vorschläge stehen für den Juli zur Wahl:

 

 

Rainer Aumann (TV Dettingen): Der Triathlet gewann den Weltmeistertitel der Altersklasse (AK) 40. Aumann setzte sich bei den ITU-Langdistanz-Weltmeisterschaften in Motala in Schweden gegen die gleichaltrigen Konkurrenten durch und war in der Gesamtwertung aller Klassen als 17. der beste deutsche Starter.

Hannelore Mutter (TG Biberach): Die Taekwondo-Kämpferin holte sich bei den deutschen Hochschulmeisterschaften in Esslingen die Silbermedaille. Zudem wurde die TG-Sportlerin für die EM der Studenten nominiert. Diese findet im November im kroatischen Opatija statt.

Laura Süßemilch (RSC Biberach): Die Junioren-Radfahrerin sicherte sich bei den deutschen Meisterschaften im Einzelzeitfahren im brandenburgischen Luckau die Silbermedaille. Am Ende musste sich Süßemilch nur Christa Riffel (RSV Edelweiß Oberhausen) geschlagen geben.

Alina Welser: Die Tischtennisspielerin aus Mittelbiberach hatte sich zum Saisonabschluss bei den deutschen Mannschaftsmeisterschaften der U18-Mädchen in Böblingen mit dem SV DJK Kolbermoor den Titel geholt. In der kommenden Saison spielt Alina Welser in der 3. Bundesliga für Kolbermoor II.

Michael Zeiler (TG Biberach): Der Leichtathlet überraschte bei den süddeutschen U18-Meisterschaften in Kaiserslautern über 400 Meter Hürden mit der Bronzemedaille. Mit 57,02 Sekunden erzielte er zudem eine neue persönliche Bestzeit und stellte in dieser Disziplin auch einen neuen Kreisrekord auf.

Sebastian Kuhn und Simon Weber (TV Dettingen): Das TVD-Duo feierte einen großen Erfolg bei der ETU-Triathlon-Europameisterschaft in Genf. Die beiden Triathleten des TVDettingen gewannen je eine Silbermedaille, Weber über die Sprintdistanz der Amateure und Kuhn über die olympische Distanz.

Justin Bellinger (RSC Biberach): Der Nachwuchs-Radfahrer sicherte sich bei der sechsten Etappe des BaWü-Schüler-Cups vorzeitig den Sieg in der Gesamtwertung in seiner Altersklasse der U11-Schüler. In Eichstetten verbuchte Bellinger auch den Tagessieg.

Isabell Seif (RSC Biberach): Die Nachwuchsfahrerin des Radsportclubs Biberach kam bei den deutschen Bahnrad-Meisterschaften in Köln auf Rang drei. Dort war sie im Omnium am Start. Die Disziplin beinhaltet ein Zeit-, Ausscheidungs- und Punktefahren.

Anna Köhler (TG Biberach): Sie erwies sich als Goldmedaillensammlerin bei den deutschen Rasenkraftsportmeisterschaften in Erfurt, bei denen sie drei Titel holte. Außerdem erkämpfte sie sich mit 50,50 Metern die Silbermedaille im Hammerwerfen bei den süddeutschen Meisterschaften der U23 in Kassel.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen