SV Stafflangen ist der Topfavorit

Lesedauer: 4 Min

Neun Vereine sehen laut der SZ-Umfrage in der Sommerpause den SV Stafflangen (vorn der neue Spielertrainer Oliver Straub) als k
Neun Vereine sehen laut der SZ-Umfrage in der Sommerpause den SV Stafflangen (vorn der neue Spielertrainer Oliver Straub) als kommenden Meister an. (Foto: Volker Strohmaier)
August Braun

Kreisliga A I: Die ersten Spieltage

Freitag, 10. August: SV Haslach – SV Erlenmoos (Anstoß: 18.30 Uhr).

Samstag, 11. August: BSC Berkheim – SV Kirchdorf (17 Uhr).

Sonntag, 12. August: SV Dettingen II – SV Stafflangen (13.15 Uhr), SV Mittelbuch – SV Ochsenhausen II, SV Erolzheim – LJG Unterschwarzach, FC Mittelbiberach – FC Bellamont (alle 15 Uhr).

Freitag 17. August: SV Muttensweiler – SV Dettingen II (18.30 Uhr).

Samstag, 18. August: TSV Rot/Rot – SV Haslach (17 Uhr).

Sonntag, 19. August: SV Stafflangen – SV Winterstettenstadt, SV Erlenmoos – SV Erolzheim, LJG Unterschwarzach – BSC Berkheim, SV Ochsenhausen II – FC Mittelbiberach (alle 15 Uhr), SV Kirchdorf – SV Mittelbuch (17 Uhr).

Mittwoch, 22. August: BSC Berkheim – SV Erlenmoos (18.30 Uhr).

Donnerstag, 23. August: SV Mittelbuch – LJG Unterschwarzach, SV Erolzheim – TSV Rot/Rot, SV Haslach – SV Stafflangen, SV Winterstettenstadt – SV Muttensweiler, FC Bellamont – SV Ochsenhausen II, FC Mittelbiberach – SV Kirchdorf (alle 18.30 Uhr).

In der Meisterschaftsfrage liegt der SV Stafflangen mit Blick auf die kommende Saison in der Fußball-Kreisliga A I klar in Führung. Neun Vereine sehen laut der SZ-Umfrage in der Sommerpause den SVS am Ende ganz vorn. Für fünf Clubs wird Bezirksliga-Absteiger Rot/Rot Meister. Der SV Erolzheim (4) und auch der BSC Berkheim (1) wurden noch genannt.

In personeller Hinsicht hielten sich die Spielerbewegungen in der Sommerpause in Grenzen. Die meisten Zugänge kommen, wie in den Spielzeiten zuvor, aus der eigenen Jugend. Der SV Stafflangen hat einige Zugänge zu verzeichnen sowie auch der SV Erlenmoos und der FC Mittelbiberach. Dem Illertalverein SV Dettingen II gelang es, sich etwas Blutauffrischung aus dem benachbarten Bayern zu holen.

Vier Vereine versuchen es im Vergleich zur Vorsaison mit einem neuen Gesicht auf der Trainerbank. Der SV Winterstettenstadt, der TSV Rot/Rot, der SV Haslach und der SV Stafflangen versuchen ihr Glück mit neuen sportlichen Leitern, wobei der SV Haslach mit Norbert Badstuber den Trainer mit dem prominentesten Namen verpflichtet hat.

Es wird in der Saison 2018/19 in der Kreisliga A I nicht einfach werden. Die Staffel umfasst 15 Mannschaften, somit wird wohl erst der zwölfte Tabellenplatz am Ende ein sicheres Ruhekissen bedeuten. Gewarnt muss der SV Winterstettenstadt sein, die beiden Spielzeiten zuvor dürfen sich nicht wiederholen. Wie stark ist der Bezirksliga-Absteiger TSV Rot/Rot? Kann er dem ausgerufenen Favoriten gefährlich werden? Ist Aufsteiger SV Mittelbuch wirklich in der Form, um in der neuen Spielklasse sofort Fuß fassen zu können? Am 8. Juni 2019 werden diese Fragen alle beantwortet sein.

Bereits am kommenden Wochenende können sich die Teams beweisen. Der SV Erolzheim hat im Heimspiel gegen die LJG Unterschwarzach die Chance zu zeigen, ob er wieder ganz vorn mitspielen kann. Die LJG muss gegenüber der Vorsaison eine Schippe drauflegen, um nicht in Nöte zu geraten. Wie startet der SV Haslach in die neue Saison? Das Heimspiel gegen den verstärkten SV Erlenmoos wird Aufschluss bringen.

Illertalderby steigt in Berkheim

Ein Illertalderby steigt zwischen dem BSC Berkheim und dem SV Kirchdorf. Absteiger Berkheim muss sich auf die Hinterbeine stellen, gerade auf den Ausgang des Heimspiels gegen den SV Kirchdorf werden viele kommende Gegner schauen. Der SV Stafflangen reist zum SV Dettingen II. Zu Saisonbeginn weiß kein Team, wo es richtig steht. Stafflangen hat zwar die Favoritenrolle, aber einfach wird die Partie in Dettingen nicht werden. Aufsteiger SV Mittelbuch empfängt den SV Ochsenhausen II. Die Gäste hatten in der Vorsaison zeitweilig ihre Probleme. Der SV Mittelbuch will im ersten Heimspiel in der neuen Spielklasse zeigen, dass er zu Recht aufgestiegen ist. Der FC Mittelbiberach, der den FC Bellamont zu Besuch hat, spielte eine sehr gute Saison und will in der neuen Spielzeit sicherlich nicht weniger erreichen. Mit einem Punkt aus Mittelbiberach wäre der FC Bellamont sicher nicht unzufrieden.

Kreisliga A I: Die ersten Spieltage

Freitag, 10. August: SV Haslach – SV Erlenmoos (Anstoß: 18.30 Uhr).

Samstag, 11. August: BSC Berkheim – SV Kirchdorf (17 Uhr).

Sonntag, 12. August: SV Dettingen II – SV Stafflangen (13.15 Uhr), SV Mittelbuch – SV Ochsenhausen II, SV Erolzheim – LJG Unterschwarzach, FC Mittelbiberach – FC Bellamont (alle 15 Uhr).

Freitag 17. August: SV Muttensweiler – SV Dettingen II (18.30 Uhr).

Samstag, 18. August: TSV Rot/Rot – SV Haslach (17 Uhr).

Sonntag, 19. August: SV Stafflangen – SV Winterstettenstadt, SV Erlenmoos – SV Erolzheim, LJG Unterschwarzach – BSC Berkheim, SV Ochsenhausen II – FC Mittelbiberach (alle 15 Uhr), SV Kirchdorf – SV Mittelbuch (17 Uhr).

Mittwoch, 22. August: BSC Berkheim – SV Erlenmoos (18.30 Uhr).

Donnerstag, 23. August: SV Mittelbuch – LJG Unterschwarzach, SV Erolzheim – TSV Rot/Rot, SV Haslach – SV Stafflangen, SV Winterstettenstadt – SV Muttensweiler, FC Bellamont – SV Ochsenhausen II, FC Mittelbiberach – SV Kirchdorf (alle 18.30 Uhr).

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen