SV Erlenmoos und SV Ochsenhausen II bilden SGM

Lesedauer: 2 Min
 Der SV Erlenmoos und der SV Ochsenhausen II bilden in der Saison 2019/20 eine Fußball-Spielgemeinschaft.
Der SV Erlenmoos und der SV Ochsenhausen II bilden in der Saison 2019/20 eine Fußball-Spielgemeinschaft. (Foto: Colourbox)
feg

Der SV Erlenmoos und der SV Ochsenhausen II bilden in der Saison 2019/20 eine Fußball-Spielgemeinschaft. Dies hat Bezirksspielleiter Hubert Übelhör am Samstag mitgeteilt. Als Grund nannten beide Vereine Spielermangel.

„Die Nachricht kam überraschend. Bis Samstag hatte sich dahingehend nichts angedeutet“, sagte Hubert Übelhör mit Blick auf die neue Spielgemeinschaft zwischen dem SV Erlenmoos und dem SV Ochsenhausen II, die künftig mit zwei Mannschaften antreten wird. „Die Entscheidung ist zu akzeptieren, für den Bezirk Riß ist es in sportlicher Hinsicht jedoch nicht gut. Es werden immer weniger Mannschaften.“ Die neue Spielgemeinschaft werde SGM Erlenmoos/Ochsenhausen II heißen und in der Kreisliga A I spielen. „Die zweite Mannschaft der SGM wird in der Kreisliga B spielen. Vermutlich wird es die B II sein“, erläuterte der Bezirksspielleiter. „Spätestens bis zum Staffeltag wird diesbezüglich Klarheit herrschen.“

Darüber hinaus wird es nach Angaben von Übelhör eine weitere Spielgemeinschaft geben, nämlich die SGM Äpfingen II/Baltringen II. „Das hat mir der SV Äpfingen telefonisch bestätigt“, so Übelhör. „Es ist noch offen wo die SGM spielen wird, ob in der Kreisliga B oder der Reserverunde.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen