Sulmetingen ist der einzige Derbysieger

Lesedauer: 6 Min
 Das Illertalderby zwischen dem SV Dettingen (rechts Steffen Zott) und dem TSV Kirchberg (hier Daniel Kohler) endete 2:2.
Das Illertalderby zwischen dem SV Dettingen (rechts Steffen Zott) und dem TSV Kirchberg (hier Daniel Kohler) endete 2:2. (Foto: Volker Strohmaier)
Gerhard Kirchenmaier

Der SV Sulmetingen steht nach einem 1:0-Sieg bei Olympia Laupheim II mit weißer Weste weiter an der Tabellenspitze in der Fußball-Bezirksliga Riß. Ohne Punktverlust sind auch die SF Schwendi nach einem 4:2-Sieg bei der SGM Warthausen/Birkenhard und der SV Baustetten nach einem 1:0 in Eberhardzell. Bei den Derbys in Gutenzell und Dettingen gab es Punkteteilungen. Die Aufsteiger Berkheim und Mittelbiberach kamen gegen Baltringen und Steinhausen zum ersten Heimsieg.

VfB Gutenzell – SV Reinstetten 2:2 (1:0). Das Derby endete mit einem leistungsgerechten Remis. Die Heimelf musste auf Stammpersonal verzichten, ging aber früh in Führung, als Matthias Wiest einen von ihm selbst eingeleiteten guten Angriff auf Querpass von Florian Maier zum 1:0 nutzte. Die Gäste wie auch der VfB hatten bis zur Pause gute Chancen. Robin Kammerlander (67.) nutzte ein Missverständnis in der VfB-Abwehr zum 1:1, Isaak Athanasiadis (74.) markierte aus der Drehung das 1:2. Nicolai Bednarski (78.) zirkelte einen direkten Freistoß zum 2:2 in den Winkel. Philipp Kolb (SVR) und Marvin Honisch für den VfB hatten noch Chancen.

SV Dettingen – TSV Kirchberg 2:2 (0:1). Das Derby hatte seine Höhepunkte in der Schlussphase. Die Gäste waren in der Anfangsphase griffiger, Daniel Kohler (22.) schoss die Gäste nach einem zu kurz abgewehrten Ball aus acht Metern zum 0:1. Die Heimelf kam nach einer halben Stunde deutlich besser in die Partie, Oliver Wild und Marcus Hermann ließen jedoch beste Chancen liegen. Markus Maier (49.) gelang mit wuchtigem Kopfball nach einer Hermann-Ecke das 1:1. TSV-Keeper Benedikt Berger parierte einen Elfer von Hermann (80.). Alexander Luppold (90.) machte nach einem Konter das 1:2, Tobias Walker (90. +2) glich mit dem Schlusspfiff aus.

FV Olympia Laupheim II – SV Sulmetingen 0:1 (0:1). Die stark verjüngte Mannschaft der Gastgeber lieferte trotz der Niederlage eine beherzte Partie ab und verlangte dem Favoriten einiges ab. Das Tor des Tages markierte Timo Bayer (15.) mit einem an Jannick Borm verwirkten Foulelfmeter. Die Gäste hatten insgesamt ein Chancenplus und in Halbzeit eins auch Pech mit einem Pfostentreffer. Die Gastgeber warfen in der Schlussphase alles in die Waagschale und hatten etwas Pech, als gute Bälle im Strafraum keinen Abnehmer fanden. Der Sieg geht insgesamt in Ordnung.

BSC Berkheim – SV Baltringen 5:2 (3:0). Die Gäste hatten anfangs etwas mehr vom Spiel. Markus Bufler (20.) lief einen Fehlpass des SVB ab und traf zum 1:0. Simon Schmid (45.) markierte nach einer guten BSC-Kombination das 2:0. Mit einem Freistoß an Freund und Feind vorbei besorgte Markus Bufler das 3:0 und auf guten Querpass von Mike Schlander auch das 4:0 (45. +5, 48.). Niklas Ruf (58.) gelang im Nachsetzen das 1:4 und Joshua Eiberle (64.) per Kopf nach einem Freistoß das 2:4 für die nie aufsteckenden Gäste. Mike Schlander (90. +2) machte nach einem Konter den etwas zu hoch ausgefallenen 5:2-Sieg perfekt.

SV Eberhardzell – SV Baustetten 0:1 (0:0). Die Gäste kamen besser in die Partie und hatten auch durch ihren Kapitän Marcel Schwarzmann, der allein vor SVE-Keeper Patrick Lerch auftauchte, ihre beste Chance. Auf Seiten des SVE hatte Max Fuchs nach einem Standard die Möglichkeit zur Führung. Die Gastgeber kamen nach der Halbzeit deutlich besser in die Partie, mussten aber aus dem Nichts den spielentscheidenden Treffer einstecken. Manoel Leven (62.) traf mit einem 40-Meter-Schuss zum 0:1. Die klar dominierende Heimelf fand bei guten Chancen in der Endphase den Weg ins Tor nicht mehr.

FC Mittelbiberach – SV Steinhausen 3:2 (1:1). Die Gäste begannen druckvoll und hatten zunächst mehr vom Spiel. FCM-Kapitän Sebastian Baur (12.) staubte aber nach einem Freistoß zum 1:0 ab. Die Gäste kamen in der nun ausgeglichenen Partie durch einen Foulelfmeter von Philipp Borner (43.) zum 1:1. Der FCM kam besser aus den Kabinen, eine Dreifach-Chance durch Zukowski, Zell und Baur blieb zunächst ungenutzt. Nico Hipp (58.) markierte mit einem platzierten Schuss dann doch das 2:1, dem Benjamin Hipp (64.) das 3:1 folgen ließ. Die Gäste warfen nach dem 2:3 durch Max Wanner (71.) noch alles nach vorn, allerdings ohne Erfolg.

SGM Warthausen/Birkenhard – SF Schwendi 2:4 (2:1). Die Heimelf hatte einen fulminanten Start und in der Anfangsphase gleich fünf hochkarätige Chancen. Eine davon nutzte Patrick Wilpert (3.) nach Vorarbeit von Patrick Grimm zum 1:0. Gäste-Torjäger Tobias Mayr (43.) gelang per Kopf das 1:1. Mit einem direkt verwandelten Freistoß brachte Steffen Wagenblast (45.) die SGM wieder in Führung. Die SF kamen nach einem schnell ausgeführten Freistoß durch Michael Marquardt (47.) zum 2:2. In der offenen zweiten Hälfte hatten die Gäste das bessere Ende für sich: Tobias Mayr (90., 90. +2) traf zum späten 2:3 und 2:4.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen