Sportgemeinschaft Mettenberg hat neuen Vorsitzenden

Lesedauer: 2 Min
 Der alte und neue Vorstand der Sportgemeinschaft: Mathilde Hagel (von links), Matthias Kiebler, Franz Zimmermann, Walli Müller,
Der alte und neue Vorstand der Sportgemeinschaft: Mathilde Hagel (von links), Matthias Kiebler, Franz Zimmermann, Walli Müller, Roland Wahl, Ana Runge, Karsten Knaus, Horst Sträßle und Andreas Lamp. (Foto: SGM)
Schwäbische Zeitung

Die Sportgemeinschaft Mettenberg hat nach mehr als zwei Jahrzehnten einen neuen Vorsitzenden. Bei der Jahreshauptversammlung haben die Mitglieder einstimmig Roland Wahl an die Spitze des Vereins gewählt. Franz Zimmermann hatte sich nicht mehr zur Wahl gestellt.

Ebenfalls ausgeschieden ist Schriftführerin Walli Müller. Auf sie folgt Ana Runge. Nach einer beschlossenen Satzungsänderung – künftig gibt es zwei statt einen Beisitzer – wurden Matthias Kiebler und Andreas Lamp einstimmig gewählt. In ihren Ämtern verbleiben der stellvertretende Vorsitzende Horst Sträßle, Kassiererin Mathilde Hagel und Jugendleiter Karsten Knaus. Horst Sträßle dankte im Namen der Sportgemeinschaft, Ortschafts- und Stadtrat Josef Weber (Wahlleiter) sowie Ortsvorsteher Alexander Wachter im Namen der Gemeinde bei den Ausgeschiedenen. Franz Zimmermann war seit 21 Jahren Vorsitzender und setzte sich laut Mitteilung „unermüdlich mit viel Engagement und Kompetenz für die Sportgemeinschaft ein“. Er war an der Entstehung des neuen Sportplatzes und dem Bau des Sportheims maßgeblich beteiligt. Er übergebe einen gut organisierten, schuldenfreien sowie finanziell gut aufgestellten Verein, wie es weiter hießt. Der neue Vorsitzende, Roland Wahl, war bisher Fußball-Abteilungsleiter und von 2008 bis 2016 stellvertretender Vorsitzender.

Die Sportgemeinschaft Mettenberg hat 690 Mitglieder in den Abteilungen Fußball, Handball, Tischtennis, Eltern/Kind-, Vorschulturnen, Jedermannsport, Seniorensport, BaBa (Ballspiele & Badminton), Pilates, Zumba und Yoga. Die einzelnen Abteilungen berichteten in der Jahreshauptversammlung über Erfolge ihrer Gruppen und Mannschaften.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen