Spitzentrio marschiert im Gleichschritt

Lesedauer: 4 Min

Die SGM Warthausen/Birkenhard hat sich in der Fußball-Kreisliga A II gegen die SG Mettenberg sehr schwergetan.
Die SGM Warthausen/Birkenhard hat sich in der Fußball-Kreisliga A II gegen die SG Mettenberg sehr schwergetan. (Foto: ssuaphoto)
August Braun

Die SGM Warthausen/Birkenhard hat sich in der Fußball-Kreisliga A II gegen die SG Mettenberg sehr schwergetan. Burgrieden hatte Glück bei Laupertshausen/Maselheim. Alberweiler gewann das Derby gegen Altheim/Schemmerberg. Das Spitzentrio marschierte daher weiter im Gleichschritt. Mietingen II holte einen Punkt in Äpfingen.

SV Äpfingen – SV Mietingen II 0:0. Ein leistungsgerechtes 0:0 gab es in Äpfingen. In der ersten Halbzeit war der Gast aus Mietingen einen Tick besser. Im zweiten Durchgang hatte Äpfingen leicht die Nase vorn. Die Begegnung spielte sich viel im Mittelfeld ab. Res.: SV Äpfingen – SG Mettenberg 1:4.

SGM Warthausen/Birkenhard – SG Mettenberg 1:0 (0:0). Als starker Gegner präsentierte sich Mettenberg bei der SGM Warthausen/Birkenhard. Die Mettenberger machten den Gastgebern über weite Strecken des Spiels das Leben sehr schwer, obwohl Warthausen/Birkenhard mehr Ballkontakte hatte. Das Tor des Tages für den Gastgeber gelang Alexander Gerster in der 70. Minute. Am Ende stand so ein verdienter und hart erkämpfter Arbeitssieg für die Platzherren.

TSV Wain – FC Wacker Biberach 0:3 (0:1). Der FC Wacker erwischte einen guten Start und konnte bereits in der vierten Minute in Führung gehen. Bis zur Pause hielt sich die leichte Überlegenheit der Gäste. In der zweiten Halbzeit hatte Wain leicht die Nase vorn. In der 89. Minute erhielt TSV-Spieler Marius Kern die Gelb-Rote Karte. Dies nutzten die Gäste konsequent aus und entschieden durch zwei weitere Tore die Partie endgültig für sich. Tore: 0:1 Josip Culjak (4.), 0:2 Daniel Rulani (90.), 0:3 Mehmet Arif Sahin (90. +4). Res.: 1:0.

SGM Laupertshausen/Maselheim – SV Burgrieden 1:2 (0:1). Die Gäste begannen gut und führten nach 13 Minuten mit 1:0. Die Gastgeber kamen danach besser ins Spiel. Doch es dauerte bis zur 67. Minute, bis der verdiente Ausgleichstreffer fiel. In der Schlussphase hätte die SGM wegen ihrer guten Möglichkeiten den Siegtreffer verdient gehabt, stattdessen gelang aber dem Gast aus Burgrieden der nicht unbedingt verdiente Siegtreffer. Tore: 0:1, 1:2 Robyn Kröner (13., 86.), 1:1 Alexander von Tomkewitsch (67.). Res.: 0:0.

SV Alberweiler – SGM Altheim/Schemmerberg 4:2 (2:2). Ein rasantes Derby sahen die Zuschauer. Schon früh fielen Tore auf beiden Seiten. Nach der Halbzeit machten die Gastgeber zwei schnelle Tore und legten dadurch den Grundstein zum Sieg. Danach verwaltete der SVA das Ergebnis bis zum Schlusspfiff. Tore: 1:0 Daniel Grimm (4.), 1:1 Leon Pachonick (6.), 2:1 Michael Seidel (34.), 2:2 Eigentor (44.), 3:2, 4:2 Matthias Hertenberger (48., 51.). Res.: 5:4.

SF Bronnen – SV Sulmetingen II 1:0 (0:0). Bis zum alles entscheidenden Treffer in der 55. Minute waren die Gastgeber klar spielbestimmend. Das Tor des Tages erzielte Marius Baur per Foulelfmeter. Danach wurden die Gäste gefährlicher, ohne jedoch zu zwingenden Chancen zu kommen.

SV Schemmerhofen – SC Schönebürg 0:4 (0:2). Die Gastgeber hatten in den ersten 20 Minuten drei hochkarätige Torchancen, die aber ungenutzt blieben. Nach dem 2:0 der Gäste riss beim SVS komplett der Faden. Der Gast aus Schönebürg schraubte das Ergebnis kontinuierlich zum 4:0-Endstand hoch. Tore: 0:1, 0:4 Andreas Häußler (23., 56.), 0:2 Tobias Hochdorfer (34.), 0:3 Nicolai Schmid (50.).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen