Der Deutsche Fußballbund (DFB) hat im Zuge der allgemeinen Bestrebungen, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, entsc
Der Deutsche Fußballbund (DFB) hat im Zuge der allgemeinen Bestrebungen, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, entschieden, den Spielbetrieb der B-Juniorinnen-Bundesliga sowie der A- und B-Junioren-Bundesliga bis einschließlich 19. April auszusetzen. (Foto: Colourbox)
Schwäbische Zeitung

Der Deutsche Fußballbund (DFB) hat im Zuge der allgemeinen Bestrebungen, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, entschieden, den Spielbetrieb der B-Juniorinnen-Bundesliga sowie der A- und B-Junioren-Bundesliga bis einschließlich 19. April auszusetzen. Daher war auch das für vergangenen Samstag terminierte Nachholspiel der B-Juniorinnen des SV Alberweiler gegen den SC Dortelweil abgesetzt worden.

Der SVA liegt in der Saison 2019/20 nach zwölf absolvierten Spielen mit 30 Punkten (Torverhältnis: 44:10) aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz. Spitzenreiter SC Freiburg (31 Punkte/32:11 Tore) hat bereits 13 Spiele ausgetragen. Bei den B-Juniorinnen des SV Alberweiler ruht bis auf Weiteres auch der Trainingsbetrieb, die Spielerinnen haben sich laut Coach Dominik Herre mit einem individuellen Programm weiter fit zu halten.

Die Entscheidung zur Aussetzung des Spielbetriebs erfolgte nach DFB-Angaben in enger Absprache mit der Spielleiterin der B-Juniorinnen- und den Spielleitern der A-Junioren- und B-Junioren-Bundesligen sowie dem Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball und dem Jugendausschuss des Verbands. Die Aussetzung des Spielbetriebs gelte vorbehaltlich möglicher Änderungen der Situation.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen