Spende für krebskranke Kinder

Lesedauer: 2 Min
 Die Beteiligten freuen sich bei Scheckübergabe vom Indoor-Cycling-Event 2019 über die Hilfe für den Förderverein für krebskrank
Die Beteiligten freuen sich bei Scheckübergabe vom Indoor-Cycling-Event 2019 über die Hilfe für den Förderverein für krebskranke Kinder. (Foto: Christoph Schneider)

Der Förderkreis für Tumor- und Leukämiekranke Kinder in Ulm hat sich wieder über eine Spende aus Biberach gefreut.

7500 Euro sind beim sechsten Indoor-Cycling, das von Bruni und Manfred Schubert sowie von Artur Unger initiiert wurde, im März zusammengekommen. Bei der Scheckübergabe an Elvira Wäckerle, der Vorsitzenden des Fördervereins, sagte Bruni Schubert: „Wir haben uns wieder für diese Einrichtung entschieden, weil wir wissen, dass das Geld direkt bei den Bedürftigen ankommt.“

Wäckerle sagte, das Geld werde für den Bau eines Spielplatzes für die Kinder eingesetzt. Den Förderverein gibt es seit 1984. Aktuell unterstützen rund 900 Mitglieder aktiv und passiv die Arbeit des Ulmer Vereins. Am Indoor-Cycling im Fitnessstudio U29 beteiligt waren in diesem Jahr auch Michael Koch von der gleichnamigen Metzgerei in Biberach, Ina Rabenda von der Bäckerei Traub und Rolf Löcherbach von der Weinstube Rebstock sowie Norbert Fetscher.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen