Spaziergang in der Katzenhalde

Lesedauer: 1 Min
Schwäbische Zeitung

Einen naturkundlichen Spaziergang im Bereich der Katzenhalde bietet Vera Schlossbauer vom Nabu am Sonntag, 11. November, an. Der Wald zwischen Biberach und Warthausen ist ein FFH-Schutzgebiet. In unmittelbarer Nähe zu diesem Schutzgebiet ist der Aufstieg zur B30 geplant. FFH-Schutzgebiete sind weniger bekannt als die klassischen Naturschutzgebiete. Selten sind sie durch Schilder zu erkennen. Die Teilnehmer können den Herbstwald erkunden und erfahren, was an diesem Standort so besonders ist, dass er unter Schutz steht. Treffpunkt ist um 10 Uhr auf dem Parkplatz an der Ulmer Straße/Hubertusweg. Der Spaziergang dauert eineinhalb bis zwei Stunden. Es sollten feste Schuhe getragen werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen