Spannende Aufgabe für die TG in Ludwigsburg

 Nadja Nowack erwartet mit der TG Biberach eine spannende Aufgabe in Ludwigsburg.
Nadja Nowack erwartet mit der TG Biberach eine spannende Aufgabe in Ludwigsburg. (Foto: Volker Strohmaier)
Schwäbische Zeitung

Nach dem Auftakterfolg in heimischer Halle steht für die TGB-Damen nun das erste Auswärtsspiel auf dem Programm. Am Samstag trifft man dabei erstmals auf den HB Ludwigsburg, der damit auch der erste TGB-Gegner aus der ehemaligen Nordstaffel der Württembergliga ist. Anpfiff in der Hermann-Batz-Halle in Ludwigsburg-Eglosheim ist um 20.15 Uhr.

Der HB von Trainer Ralph König darf definitiv als sehr starker Gegner eingestuft werden, schließlich spielte das Team noch in der Saison 2019/2020 – also vor der Corona-Pandemie – in der Oberliga. Auch den Auftakt in die aktuelle Württembergliga-Saison konnte man durchaus positiv gestalten, so holte man am vergangenen Wochenende beim Auswärtsauftritt bei der SG Hofen/Hüttlingen durch ein 24:24 gleich den ersten Punkt der noch jungen Saison. Beste Torschützinnen waren dabei Feride Günsoy (7 Tore) und Yvonne Stadler (5).

Die Biberacherinnen ihrerseits wollen nach dem Auftaktsieg gegen den TV Nellingen II (21:15) an die dort gezeigte Leistung anknüpfen und, wenn möglich, noch einen weiteren kleinen Schritt nach vorne machen. Während die Einstellung und auch die Leistung in der Defensive schon recht gut war, entdeckte das Trainerteam der TGB im Angriff noch die ein oder andere Baustelle, an denen man in den Trainingseinheiten während der Woche direkt intensiv gearbeitet hat.

Kadertechnisch kann man erneut nicht aus dem Vollen schöpfen: Neben Rebecca Riedmüller, die aus privaten Gründen fehlen wird, steht auch hinter dem Einsatz von Flügelflitzerin Annki Branz noch ein Fragezeichen. Erfreuliche Nachrichten gibt es dagegen vom Trainingsbetrieb, den die nach ihrem Handgelenksbruch im Aufbau befindliche Leonie Kuhn wieder aufgenommen hat und am Dienstag erstmals wieder in der Halle trainiert hat. Der Rest ist fit und brennt auf das zweite Saisonspiel. Das Ziel für die Auswärtspartie ist schnell gesteckt: Es gilt an die im letzten Spiel gezeigte kämpferische Leistung anzuknüpfen und dem HB das Leben so schwer wie möglich zu machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen