So genießt Biberach den Frühling

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Seit mehr als zwei Wochen ist eigentlich schon Frühling, wenn es nach dem Kalender geht. Doch bisher wollten Frühlingsgefühle noch nicht so recht aufkommen, auch, weil die Temperaturen häufig im einstelligen Bereich verharrten. Jetzt, an diesem Wochenende, gibt es die von vielen langersehnten Frühlingstage. SZ-Praktikantin Zoe Däubler hat sich auf dem Biberacher Marktplatz umgehört, welche Pläne die Passanten haben.

Rebecca Bogenrieder aus Öpfingen hat ein eher produktiveres Wochenende vor sich. „Ich werde zum Flughafen fahren und dort Familienmitglieder abholen, da mein Bruder bald heiratet“, sagt sie. Außerdem wird sie im Garten arbeiten und mit den Kindern draußen spielen.

Christel Hipper aus Mittelbiberach wird voraussichtlich ebenfalls den Garten auf Vordermann bringen oder eine Wanderung unternehmen. Was sie letztlich machen wird, entscheidet sie spontan.

Der Ochsenhauser Gregor Weber möchte es sich in der Eisdiele gemütlich machen und eine Fahrradtour zu einem Restaurant unternehmen. „Dort werde ich draußen hin sitzen, ein Bier trinken und etwas essen“, sagt er.

„Ich gehe an den Alberweiler See“, berichtet der Biberacher Daniel Mamkai von seinen Plänen. Auf die Frage, was er dort genau macht, antwortete er: „Das wissen wir noch nicht. Wir werden es spontan entscheiden.“

Simon Kohler aus Memmingen und Florian Weber aus Biberach verbringen das frühlingshafte Wochenende nicht in der Region. Sie fahren weg: „Von Samstag bis Sonntag gehen wir zum Techno-Festival „Time Warp“ in Mannheim.“ Die Vorfreude ist bei beiden schon groß.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen