Sinfonieorchester gibt Konzert auf Guernsey

 Das Sinfonieorchester mit Dirigent Andreas Winter und Solist Michael Nover im Konzert in St. Stephens, Guernsey.
Das Sinfonieorchester mit Dirigent Andreas Winter und Solist Michael Nover im Konzert in St. Stephens, Guernsey. (Foto: MVB)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Vom 12. bis 19. Juni war das Sinfonieorchester des Musikvereins Biberach auf großer Fahrt, um auf der Kanalinsel Guernsey zu konzertieren. Insgesamt 47 Personen machten sich auf die weite, aber lohnenswerte Reise auf die freundschaftlich mit Biberach verbundene Insel. Der Frauenchor „Bel Canto“ mit seiner Chorleiterin Christine Anthony hatte das Konzert in der Kirche St. Stephens organisiert und es waren erfreulich viele Zuhörer erschienen.

Das Orchester begann mit der Konzert-Ouvertüre „Sarnia“, geleitet vom Konzertmeister und stellvertretenden Dirigenten Günther Luderer. Der Komponist Chris Claxton war anwesend und äußerte sich sehr zufrieden. Es folgte, geleitet von Musikdirektor Andreas Winter, die „Aria“ für Saxophon und Orchester von Eugène Bozza, Solist war Michael Nover. Die „English Folk Song Suite“ von Ralph Vaughan Williams mit ihren drei Sätzen wurde schwungvoll musiziert. Der Chor sang nun, hervorragend einstudiert von Christine Anthony und am Klavier begleitet von Anthony Tennant, acht abwechslungsreiche Chorsätze, souverän und sehr klangschön interpretiert und mit überraschend großem Stimmvolumen. Zwei geistliche Werke, ein Liebeslied, ein Satz auf ein Sonnet von Shakespeare oder die Vertonung eines Rilke-Gedichtes, das er in französischer Sprache schrieb, zeigten die große Bandbreite des Repertoires. Das Orchester folgte mit Joseph Haydns Sinfonie Nr. 73 „La Chasse“. Krönender Abschluss des Abends war dann das von Chor und Orchester gemeinsam musizierte „You raise me up“ von Brendan Graham, das vom Publikum so begeistert aufgenommen wurde, dass es nochmal wiederholt werden musste.

Das Orchester war zu einem Empfang beim Bailiff (Oberbürgermeister) im Royal Court eingeladen, krankheitshalber vertreten durch die Stellvertreterin Madam Jessica Elisabeth Roland. Der Musikvereinsvorsitzende und Gemeinderat Dr. Andreas Holland übergab ein Geschenk des Biberacher OBs Norbert Zeidler.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie