SGi Bad Schussenried sichert überlegen den Titel

Lesedauer: 4 Min
 Die SGi Bad Schussenried hat sich noch überlegen die Meisterschaft in der Kreisliga A bei den Rundenwettkämpfe mit der Luftpist
Die SGi Bad Schussenried hat sich noch überlegen die Meisterschaft in der Kreisliga A bei den Rundenwettkämpfe mit der Luftpistole im Schützenkreis Biberach-Iller gesichert. (Foto: Nekrasov Andrey)
Schwäbische Zeitung

Die SGi Bad Schussenried hat sich noch überlegen die Meisterschaft in der Kreisliga A bei den Rundenwettkämpfe mit der Luftpistole im Schützenkreis Biberach-Iller gesichert. Den Schussenriedern reichte ein 1415:1379-Ringe-Erfolg gegen die SGi Biberach II. In der ausgeglichen schießenden Mannschaft der Schussenrieder war Stefan Diem mit 358 Ringen bester Akteur.

Das beste Ergebnis des letzten Durchgangs in der Kreisliga A erzielte die SGi Erolzheim. Die Erolzheimer traten zwar nur mit drei Schützen an, gewannen aber trotzdem mit 1440:1407 Ringen gegen den SV Oberstetten, der als Tabellenletzter nun den Gang in die Kreisliga B antreten muss. Der Erolzheimer Wolfgang Heppler schoss mit 373 Ringen ein Topergebnis, Oberstettens Heinrich Lohr kam auf 362 Ringe. Der SV Laupheim II sicherte sich durch seinen 1391:1371-Auswärtssieg beim ZSV Dietenheim die Vizemeisterschaft. In dieser Begegnung erzielte der Dietenheimer Johannes Baur mit 373 Ringen ebenfalls ein Topergebnis. Die sehr guten 368 Ringe der Essendorferin Andreas Christ konnten die 1352:1381-Niederlage des SVE gegen die SGi Biberach I nicht verhindern. Damit müssen auch die Essendorfer in die Kreisliga B absteigen. Beste Einzelschützen waren die Erolzheimer Wolfgang Heppler (Schnitt von 365,67) und Markus Kößler (364,50) sowie der Schussenrieder Stefan Diem mit 362,00 Ringen.

Mit einem Start-Ziel-Sieg schloss der SV Birkenhard beeindruckend die Saison in der Kreisliga B ab. Die Birkenharder beendeten die Saison mit dem erneut besten Wettkampfergebnis, einem 1392:1241-Ringe-Sieg gegen den SV Burgrieden II. Mit 360 Ringen erzielte Gustav Mayer das beste Ergebnis dieser Partie sowie des Durchgangs insgesamt.

Enges Rennen

Da es auf den Plätzen zwei bis vier sehr eng zuging, wurde auch an diesem Wettkampftag in der Tabelle nochmals alles durcheinandergewirbelt. Durch ein 1379:1330-Erfolg konnte der SV Ringschnait die Vizemeisterschaft erringen. Ringschnaits Franz Bailer trug mit 355 Ringen seinen Beitrag zum guten Ergebnis bei. Dank der 358 Ringe von Peter Kunz erzielte der SV Rot 1371 Ringe. Damit schoben sich die Roter auf den dritten Tabellenplatz. Der SV Reinstetten I behielt dank eines 1360:1313-Auswärtssiegs beim SV Balzheim I den vierten Platz. Reinstettens Angelo Chiazzolla war mit 358 Ringen der Beste dieser Begegnung. Die Balzheimer rutschten durch die Niederlage vom zweiten auf den fünften Platz ab. Der SV Sinningen setzte sich beim ZSV Dietenheim II mit 1288:1256 Ringen durch und holte sich damit den sechsten Tabellenplatz. Als Siebter beendete die SA Dettingen durch einen 1319:1244-Sieg gegen den SV Reinstetten II die Saison.

Bester Einzelschütze über die Runde hinweg war der Balzheimer Daniel Scheuffele mit einem Schnitt von 356,33 Ringen. Dahinter reihten sich der Roter Peter Kunz mit 355,33 und der Reinstetter Angelo Chiazzolla mit 352,50 Ringen ein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen