Schlägerei wegen einer Zigarette

Lesedauer: 2 Min
Schlägerei wegen einer Zigarette
Schlägerei wegen einer Zigarette (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Ein geringfügiger Anlass ist der Auslöser eines Streits am Freitag in einer Biberacher Gaststätte gewesen, der mit einer Schlägerei endete. Das berichtet die Polizei.

Gegen 3 Uhr fragte ein 36-jähriger Besucher einen Gast nach einer Zigarette, was dieser ganz und gar nicht freundlich aufnahm. Der Befragte stieß den Mann unvermittelt, so dass dieser rückwärts über einen Tisch fiel. Aus dem Vorfall entwickelte sich plötzlich eine handgreifliche Auseinandersetzung zwischen circa 15 Menschen, was den 36-Jährigen und seine zwei Freunde veranlasste, die Gaststätte zu verlassen.

Aber dem nicht genug verfolgte eine acht bis zehnköpfige Gruppe die Drei nahe des Biberacher Marktplatzes. Nun entwickelte sich eine handfeste Schlägerei. Der 36-Jährige und seine 28- und 29-jährigen Begleiter wurden mit Schlägen und Tritten attackiert und zogen sich Risswunden und Prellungen im Gesicht und am Körper zu.

Über die Gruppe ist nach Polizeiangaben nur bekannt, dass es sich um acht bis zehn Deutsche im Alter zwischen 25 und 30 Jahre aus der Gaststätte gehandelt haben soll. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen