Schemmerhofen baut Tabellenführung aus

Lesedauer: 4 Min
 Der SV Schemmerhofen hat in der Fußball-Kreisliga A II das Gemeindederby gegen die SGM Altheim/Schemmerberg gewonnen.
Der SV Schemmerhofen hat in der Fußball-Kreisliga A II das Gemeindederby gegen die SGM Altheim/Schemmerberg gewonnen. (Foto: colourbox.com)
ab

Der SV Schemmerhofen hat in der Fußball-Kreisliga A II das Gemeindederby gegen die SGM Altheim/Schemmerberg gewonnen und durch das erneute Unentschieden der TSG Achstetten gegen die SGM Laupertshausen/Maselheim seine Tabellenführung weiter ausbauen können. Schönebürg kam in Äpfingen über ein Remis nicht hinaus. Wain ging auch gegen Bronnen unter. Aufsteiger Attenweiler/Oggelsbeuren brachte dem SV Burgrieden die zweite Niederlage in Folge bei.

SV Mietingen II – SV Alberweiler 0:3 (0:1). In einer temporeichen ersten Halbzeit hatten beide Teams ihre Möglichkeiten. Den Gästen gelang noch vor dem Halbzeitpfiff die wichtige Führung. Kurz nach dem Seitenwechsel legte der SVA nach. Nach dem dritten Alberweiler Treffer in der 70. Minute war die Partie gelaufen. Die Gastgeber waren nicht drei Tore schlechter als die Gäste, aber im Abschluss nicht so effektiv. Tore: 0:1 Marcel Siegler (42.), 0:2 Timo Bailer (52.), 0:3 Kai Guggenmoser (70.). Bes. Vork.: Der SVM verschießt in der 57. Minute einen Foulelfmeter.

TSG Achstetten – SGM Laupertshausen/Maselheim 2:2 (1:2). Die TSG erwischte einen guten Start, musste aber trotzdem mit einem Rückstand in die Pause gehen. Nach dem 2:2-Ausgleich hatte Achstetten noch mehrere hochkarätige Tormöglichkeiten, aber der Siegtreffer blieb den Gastgebern verwehrt. Tore: 1:0 Daniel Rothenbacher (6.), 1:1, 1:2 Patrick Wendling (35., 36.), 2:2 Daniel Krug (63.). Bes. Vork.: Gelb-Rote Karte für die SGM in der 90. Minute.

SV Äpfingen – SC Schönebürg 1:1 (0:1). In einer hart umkämpften Partie wurde der SVÄ für seinen Einsatz belohnt. Die Gäste gingen in der 44. Minute durch Philipp Auer mit 1:0 in Führung. Die nie aufgebenden Gastgeber konnten in der 83. Minute per Foulelfmeter den 1:1-Ausgleich erzielen. Torschütze war Lukas Egger. Der SCS hatte am Ende noch Pech bei zwei Aluminiumtreffern. Res.: 2:3.

TSV Wain – SF Bronnen 0:5 (0:4). Das Spiel in Wain war bereits nach der ersten Halbzeit entschieden. Im zweiten Durchgang verwalteten die Gäste nur noch das Ergebnis. Tore: 0:1, 0:4 Johannes Schupp (3., 40.), 2:0 Heiko Klaus (7./FE), 0:3 Martin Cebulla (25.), 0:5 Matthias Lebherz (84.). Res.: 0:3.

SV Schemmerhofen – SGM Altheim/Schemmerberg 2:0 (2:0). Vor 350 Zuschauern gewann die Heimelf am Ende nicht unverdient, denn sie war über das gesamte Spiel gesehen bei schlechten Platzverhältnissen einen Tick besser. Auch die Gäste hatten jedoch ihre Möglichkeiten. Beide SVS-Tore fielen bereits im ersten Durchgang. Das 1:0 erzielte Janosch Müller in der zwölften Minute, den zweiten Treffer steuerte Kim-Joel Lück in der 32. Minute bei.

SV Burgrieden – SGM Attenweiler/Oggelsbeuren 3:4 (1:1). Der Aufsteiger entpuppte sich in Burgrieden als der erwartet kampfstark und torgefährlich auftretende Gegner. Auch durch einen dreimaligen Rückstand ließ sich die SGM nicht aus dem Konzept bringen. Nach dem 4:3 der Gäste traf Burgrieden die Unterkante der Latte, aber Fortuna war den Gästen holt. Der Sieg der SGM ist zwar etwas glücklich, aber keineswegs unverdient. Tore: 1:0 Maximilian Locherer (9./FE), 1:1 Achim Traub (21.), 2:1 Tobias Schaich (49.), 2:2, 3:3 Thomas Wanner (69., 75.), 3:2 Heiko Bauer (73.), 4:3 Fabian Maurer. Res.: 1:0.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen